Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.07.1981 - 

ADV-Fachtagung über Netzwerkkonzepte:

Rückständige Anwender - utopische Hersteller

WIEN (eks) - Computer-Netzwerkkonzepte der Hersteller und österreichische Wirklichkeit klaffen weit auseinander. Beträchtliche Unsicherheit herrscht bezüglich der Leistungs- und Gebührensituation der zukünftigen Datex-Dienste der Post.

Erstmals in Österreich fand eine Gesamtschau der hierzulande verfügbaren Systeme zum Aufbau von Computer-Netzen statt. Alle namhaften EDV-Hersteller, Vertreter der Post und fast 100 EDV-Anwender nahmen in Baden bei Wien an der von der ADV veranstalteten Fachtagung teil.

Vorab: Nicht geglückt ist das ursprüngliche Vorhaben, die Unterschiede zwischen einzelnen Herstellerkonzepten herauszuarbeiten. Die Vorträge der Hersteller waren zwar instruktiv in dem Sinne, daß sie eine Einführung in die jeweilige Terminologie gaben, aber Entscheidungshilfen für zukünftige Netzwerkbetreiber konnten sie in ihrem "alles dreht sich - alles bewegt sich"-Aufbau nicht bieten.

Oder wie Professor Hansen von der Wiener Wirtschaftsuni meinte: "Was nützt es ihnen als Siemens-, IBM- oder sonstwas-Kunde, etwas über Honeywell-Bull-Netzwerkarchitektur zu hören? Das ist genauso als würden sie sich als verheirateter Mann für die Reize anderer Frauen interessieren. Chancen haben sie ohnedies keine. Einige Befriedigung mag es ihnen vielleicht geben, wenn sie hören, Nachbars Frau ist auch nicht besser als ihre eigene."

Angesichts der zumindest theoretischen Ausgefeiltheit der einzelnen Netzwerkkonzepte waren die vorgestellten Anwendungen durch die Bank überraschend simpel. Kein Anwender nützt die volle Pracht eines SNA, Decnet oder dergleichen. Bereits bei der Vorbereitung der Tagung war auch die Schwierigkeit mancher Hersteller aufgefallen überhaupt einen Anwendervortrag zustande zu bringen.

Standards oder Fortschritt?

Während die Anwender raschere Standardisierung der Schnittstellen und Kompatibilität der Netzwerkkomponenten unterschiedlicher Hersteller forderten, widersprach dem beispielsweise Dr. Legat von Hewlett-Packard vehement und bezeichnete Standards als fortschrittshemmend.

Nicht nur Zustimmung fand der Vortrag über die zukünftigen Datex-Dienste der Post. Bekrittelt wurde die unklare Gebührensituation - und der zu langsame Ausbau des Daten- Netzes.

Ergebnis der Tagung war die Gründung eines Arbeitskreises "Computernetzwerke". ;

Informationen: ADV, 1010 Wien Trattenerhof 2, Telefon: 52 32 71.