Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.01.2009

Rund 10.000 Stahlarbeiter bei ThyssenKrupp vor Kurzarbeit - WAZ

ESSEN (Dow Jones)--Die Mitarbeiter der Stahlsparte der ThyssenKrupp AG müssen sich offenbar auf flächendeckende Kurzarbeit in den sieben deutschen Werken einstellen. Im Februar gingen rund 10.000 von 19.000 Mitarbeitern in Kurzarbeit, sagte der Gesamtbetriebsratschef der Stahlsparte, Wilhelm Segerath, der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (WAZ - Freitagausgabe). Die Aufträge seien um mehr als 50% eingebrochen, so Segerath.

ESSEN (Dow Jones)--Die Mitarbeiter der Stahlsparte der ThyssenKrupp AG müssen sich offenbar auf flächendeckende Kurzarbeit in den sieben deutschen Werken einstellen. Im Februar gingen rund 10.000 von 19.000 Mitarbeitern in Kurzarbeit, sagte der Gesamtbetriebsratschef der Stahlsparte, Wilhelm Segerath, der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (WAZ - Freitagausgabe). Die Aufträge seien um mehr als 50% eingebrochen, so Segerath.

Webseiten: http://www.derwesten.de/nachrichten/waz.html http://www.thyssenkrupp.de DJG/brb/jhe

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.