Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Grafikkarte mit RlSC-Prozessor für Personal Computer:


27.05.1988 - 

Ruplan für CAD läuft jetzt auch auf PCs

KARLSRUHE (CW) - Eine PC-Version des CAD-Programms "Ruplan" für die Elektrokonstruktion vertreibt ab sofort die Kicsys GmbH, Karlsruhe. Das Softwarepaket eignet sich zur Erstellung von Stromlaufplänen aus dem Anlagenbereich sowie für Einsatzgebiete der Hydraulik, Netzplantechnik und die Verfahrenstechnik.

Nach Herstellerangaben ist das CAD-System vom PC bis hin zum Großrechner aufwärtskompatibel. Auf diese Weise lassen sich auf einem Mainframe erstellte Dateien mit einem PC weiterverarbeiten.

Damit Ruplan mit dem bisherigen Funktionsumfang auf Personal Computern läuft, müssen die PCs mit dem Spea-Panther-Board, einer Grafikkarte und einem entsprechend leistungsfähigen Monitor zu einer Workstation aufgerüstet werden. Das Spea-Board ist mit einem Intergraph-Clipper-Prozessor in RISC-Architektur ausgestattet und kostet 13 000 Mark. Der Preis für eine zusätzliche Grafikkarte liegt je nach Auflösung und Typ zwischen 10 000 und 20 000 Mark. Die Lizenzgebühr für das eigentliche Softwarepaket Ruplan setzt der Hersteller mit 35 000 Mark an.