Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.04.2007

S&T halbiert EBIT im ersten Quartal ... (zwei)

Auswirkungen auf das Geschäft im ersten Quartal hätten sich vor allem aus dem schwierigen Geschäft in Ländern wie in Ungarn sowie den besonderen Rahmenbedingungen wie etwa in Russland oder in der Ukraine ergeben, hieß es weiter. S&T zufolge sei durch das Auslaufen von EU-Förderprogrammen eine abwartende Haltung mancher Kunden spürbar gewesen.

Zudem hätten die 2006 durchgeführten Akquisitionen noch nachgewirkt. "Die Integration von Grall, Unitis, T-Systems Türkei und BEELC erforderte nicht nur große Aufmerksamkeit, sondern auch Investments, die aber mit dem ersten Quartal abgeschlossen sein sollten", sagte CEO Christian Rosner. Um auch das organische Wachstum voranzutreiben, habe das Unternehmen im ersten Quartal einige neue Initiativen gestartet und weitere Spezialisten im Technologiebereich als auch für Zielbranchen eingestellt. Die Realisierung der strategischen Ziele solle konsequent fortgesetzt werden, sagte Rosner weiter.

So startete S&T in Kooperation mit SAP in neun Ländern der CEE-Region eine Mittelstandsinitiative. Ziel der geplanten Sales- und Marketingmaßnahmen sind Unternehmen des gehobenen Mittelstands, denen vorgefertigte und damit schnell und kostengünstig implementierbare SAP-Lösungen angeboten werden. Neben dieser Initiative standen im ersten Quartal weitere Maßnahmen zur Erhöhung des Beratungs- und Lösungsgeschäfts im Mittelpunkt. Die Erweiterung des slowenischen SAP-Trainingscenters auf Kroatien und Serbien sei aufgrund der enormen Nachfrage früher als ursprünglich geplant gestartet worden.

Der Bereich Information Security, Compliance und konvergente Netze wurde durch personelle Aufstockung in der Zentrale und entsprechende gruppenweite Aktivitäten verstärkt, teilte das Unternehmen mit. Zudem sei die optimale Nutzung der Berater- und Spezialistenkapazitäten in der gesamten Gruppe mit Hilfe eines zentralen Ressourcenmanagements geplant.

Für 2007 würden die Experten des European Information Technology Observatory (EITO) vor allem für viele osteuropäische Länder zweistellige Wachstumsraten prognostizieren. S&T sieht sich dafür bestens gerüstet und will im laufenden Jahr ihre Position im Bereich IT-Beratung, -Lösungen und -Dienstleistungen ausbauen sowie das internationale Geschäft erweitern. Angaben zu Ergebniserwartungen machte die S&T nicht.

Webseite: http://www.snt-world.com

DJG/hed/smh

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.