Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.12.1987

SAA-Dokumentation hat erhebliche Lücken

FRAMINGHAM (CWN) - Die ersten Dokumente zum Thema Systems Applications Architecture (SAA) stehen inzwischen zur Verfügung: zunächst eine Auflistung, welche Produkte Bestandteil des Architekturkonzepts sein werden, und darüber hinaus technische Manuale, die Aufschluß darüber geben sollen, wie im Sinne von SAA zu programmieren ist. Hier gebe es allerdings noch gravierende Schwächen, heißt es in US-Fachkreisen.

So stehe unter anderem nach wie vor nicht genau fest, welche Erweiterungen und Änderungen Big Blue an den bisher angekündigten SAAKomponenten vornehmen wolle. Prinzipiell habe der Marktführer die SW-Entwickler informiert, daß in den Handbüchern alle SAA-Spezifikationen und -Interfaces, die von Maschine zu Maschine variieren, grün markiert seien. "Etwa fünf Prozent des Textes in jedem Manual sind grün", ärgert sich beispielsweise Eugene Buechele, Vice-President of Engineering bei der Communications Solutions Inc.

Kritik übt der SW-Profi auch an der Interface-Dokumentation für die Extended Edition von OS/2: Vorläufig stehe lediglich der grobe Rahmen fest; die entsprechenden Informationen habe Big Blue nur auf speziellen Seminaren verfügbar gemacht. OS/2 Extended Edition ist das einzige Betriebssystem, dem die IBM ihren offiziellen SAA-Segen gegeben hat. Das Produkt soll im Juli 1988 zur Auslieferung kommen.

Vorläufig sind die US-Softwerker allerdings frustriert. Sie fordern von der IBM wenigstens eine Maschinenumgebung, in der sie ihre SAAApplikationen testen können.