Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.05.1998 - 

Stiftung macht Kapital locker

SAG geht an die Börse

Anscheinend ist Schnell nun bereit, seinen Widerstand aufzugeben, nachdem Erwin Königs es 1997 geschafft hatte, das Softwarehaus wieder in die schwarzen Zahlen zu manövrieren. 1997 erzielte die SAG ein Wachstum von 14 Prozent bei einem Umsatz von rund 725 Millionen Mark und einem Gewinn von über 50 Millionen Mark.

Im März 1997 stieß die SAG die Mehrheitsbeteiligung an ihrer US-Tochter Software AG Systems Inc. in Reston, Virginia, ab. Seither wird zwar deren Lizenz- und Wartungsumsatz konsolidiert, jedoch nicht mehr ihr Dienstleistungsumsatz. Deswegen war der Umsatz 1997 nominal niedriger als 1996 mit 759 Millionen Mark. Das Wachstum ergab sich laut SAG aus der Umsatzbetrachtung 1997 zum Vorjahreswert bei vergleichbarer Unternehmensstruktur. Die Zahl der Mitarbeiter sank um 19 Prozent.