Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.02.2007

Sage koppelt CRM fester mit Outlook

Selbsterklärende Benutzerschnittstellen erleichtern den Einstieg in das Kunden-Management.

Seine CRM-Produkte vertreibt das Softwarehaus mit Sitz in Frankfurt am Main weltweit. Im Gegensatz dazu bietet Sage länderspezifische ERP-Lösungen. Produkte wie "Office Line" und "Classic Line" haben außerhalb des deutschsprachigen Raums kaum Bedeutung. Nun bereitet der Hersteller neue Versionen der CRM-Produkte "Act", "Sage CRM" und "Saleslogix" vor.

Wachstum fördern mit CRM

Die CRM-Initiative 2007 zeigt, wie Unternehmen mit Kundenbeziehungs-Management Umsatzwachstum und Kosteneffizienz unter einen Hut bringen. Informationen zum Programm und Anmeldung unter

www.computerwoche.de/ crm2007

Web-Client mit Ajax

Am meisten Arbeit investiert hat das Unternehmen in Sage CRM 6.0. Das Produkt verfügt über einen reinen Web-Client, der Ajax (Asynchronous Java and XML) verwendet. Die Oberfläche bietet einen leichten Einstieg in das System mit der Schnellstartseite, die wichtige Informationen, eine interaktive Hilfe sowie multimediale Erläuterungen einzelner Funktionen präsentiert. Darüber hinaus kann jeder Anwender sein persönliches Cockpit mit grafischen Übersichten und den für ihn relevanten Daten einrichten. Eine Coaching-Kopfzeile erläutert alle Menüpunkte des Systems. Beim individuellen Anpassen ("My CRM") hilft ein Assistent. Erweitert wurden die Suchfunktionen wie etwa die Stichwortsuche. Letztere gestattet es, gezielter im Datenbestand zu suchen. Dies schließt jedoch nicht die Recherche innerhalb von Dokumenten ein.

Verbessert hat Sage ferner die Integration von Outlook. Beispielsweise können Nutzer per Stapelverarbeitung viele Outlook-Mails auf einmal den Kontakten in der CRM-Datenbank hinzufügen. Zwar verfügt Sage CRM auch über ein Interface zu Lotus Notes, dieser Importmechanismus ist dort jedoch noch nicht implementiert. Auch ist es möglich, E-Mails für Kampagnen direkt über Outlook zu versenden, alternativ dazu kann der Anwender den im CRM-Programm integrierten Client benutzen.

Komplette Kontakthistorie

E-Mails an Kunden kann der Outlook-Anwender per "Send and File" auch gleich den Kontaktdaten des Empfängers zuordnen, um so die Kontakthistorie zu vervollständigen.

Bei Act handelt es sich eigentlich nicht um eine vollwertige CRM-Software. Das Programm gestattet kleinen Firmen jedoch ein effizientes Kontakt-Management. Erweitert werden in Version 9 die Synchronisationsfunktionen mit Outlook. Ferner ist es nun möglich, über die Microsoft-Software Serien-E-Mails und Serienangebote zu verschicken. Dies gelang bisher nur über den Act-Client. Neu ist ein mobiler Client, der via Activesync und Palmsync Daten zwischen der Act-Datenbank und dem tragbaren Endgerät abgleicht.

Saleslogix ist für den gehobenen Mittelstand gedacht und bietet daher die meisten Anpassungsmöglichkeiten. Mit Version 7.0 nimmt der Anbieter eine Reihe von Verbesserungen vor. Beispielsweise können Führungskräfte im Vertrieb Auswertungen über interaktive Cockpits steuern und dabei auf die einzelnen Verkaufs-Pipelines der Sales-Leute zugreifen. Diese Cockpits sind personalisierbar. Der mobile Client "Saleslogix Mobile" läuft nun nativ auf Pocket-PC-Geräten und Blackberrys. Zudem lassen sich jetzt Web-Leads erfassen, die Besucher der Website bei der Registrierung hinterlassen.

On-Demand lässt auf sich warten

Unklar bleibt, ob und wann Sage auch in Deutschland CRM zur Miete offerieren wird. In den USA und Großbritannien gibt es diese Option auf Grundlage von Sage CRM bereits. Laut Sage-Deutschland-Chef Peter Dewald sind Details zur Verfügbarkeit des On-Demand-Angebots von Sage CRM noch in der ersten Jahreshälfte 2007 zu erwarten.

Sage konkurriert mit seinen Produkten mit einer Reihe von CRM-Lieferanten, darunter Microsoft, CAS Software und Update Software. Vor allem Microsoft hat "Dynamics CRM" eng mit dem hauseigenen Outlook integriert. Nach Überzeugung des Herstellers ist dieser Bestandteil der Office-Suite für zahlreiche Vertriebsleute das zentrale Arbeitswerkzeug. Daher liege es nahe, Abläufe möglichst nahtlos darin einzubinden, statt dem Nutzer eine neue Benutzeroberfläche vorzusetzen.