Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.09.1999 - 

Sammelstelle verschiedener Informationen

Sagemaker baut neues Portal für Unternehmen

MÜNCHEN (CW) - Es ist nicht immer ganz einfach, den Mitarbeitern die für sie vorgesehenen Informationen zukommen zu lassen. Speziell entwickelte Firmenportale sollen hier Abhilfe schaffen. Die US-Firma Sagemaker verspricht, mit ihrer neuen Software "Sagewave" die Verteilung der Informationen zu vereinfachen.

Eine Reihe von Anbietern hat sich inzwischen das Thema Enterprise-Information-Portal (EIP) auf die Marketing-Fahnen geschrieben. Während verschiedene Softwarelösungen die Verteilung inter- nen Contents bezwecken - Stichwort "Knowledge-Management" - schlägt die Firma Sagemaker aus Fairfield, Connecticut, einen anderen Weg ein. Sie konzentriert sich in erster Linie auf Informationen, die die Unternehmen von außen beziehen.

Dabei helfen soll die neue Version der Client-Software Sagewave, die ab sofort erhältlich ist. Das Java-Tool ermöglicht den Zugriff auf eine Vielzahl von verschiedenen Content-Angeboten, die Sagemaker als Partner gewonnen hat. Hierzu zählen nach Angaben des Unternehmens rund 4000 internationale Nachrichtenquellen. Unter ihnen sind beispielsweise Reuters, Dow Jones und die "Financial Times".

Anwender können wählen, zu welchen Themen sie Nachrichten erhalten möchten. Ab Ende des Jahres will das Unternehmen branchenspezifische Inhalte bündeln und teilweise in grafischer Form zur Verfügung stellen. Neben Finanzdienstleistern soll der Schwerpunkt auf Versorgungsunternehmen (Öl und Gas) sowie dem Telekommunikationsbereich liegen. Mit einer Volltextsuche kann der Anwender einzelne Recherchethemen vertiefen. Aufbereitet sind alle Ergebnisse wahlweise in Form von Java-Applets oder als HTML-Seiten und damit über jeden Standard-Browser zu nutzen.

Neben dem externen Content ist Sagewave aber auch in der Lage, auf unternehmenseigene Quellen zuzugreifen. Darunter fallen beispielsweise Datenbanken und betriebswirtschaftliche Standardpakete sowie Dokumente in unstrukturierter Form. Um die Kosten für den Informationsbezug unter Kontrolle zu halten, wird mit Hilfe des Programm-Moduls "IMP" registriert, welche Informationen sich die einzelnen Mitarbeiter beschaffen.

Die Einstiegskosten für die Client-Software Sagewave halten sich, verglichen mit anderen EIP-Lösungen, in Grenzen. Für fünf Dollar pro Monat erhalten einzelne Arbeitsplätze Zugriff auf verschiedene Nachrichtendienste. Während der Inhalt von den Sagemaker-Partnern stammt, fungiert das Unternehmen wie ein Application-Service-Provider. Entscheidet sich eine Firma dafür, mit der Server-Software des Anbieters interne und externe Quellen zu bündeln, sinken die Arbeitsplatzkosten auf einen Dollar pro Monat. Hinzu kommen allerdings 50000 Dollar pro Server. Weitere Informationen und eine kostenlose Sieben-Tage-Testversion des Sagewave-Clients stehen im Internet unter http://www.sagemaker.com.