Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.08.2004 - 

Jahresprognose erhöht

Salesforce.com legt deutlich zu

Wie das Unternehmen aus San Francisco bekannt gab, hat es den Nettogewinn im Ende Juli abgelaufenen Quartal mit 1,2 Millionen Dollar gegenüber dem Vorjahreszeitraum nahezu verzehnfacht. Die Einnahmen kletterten um 88 Prozent auf 40,6 Millionen Dollar und lagen damit leicht über den Markterwartungen.

Mit einem Plus von einem Cent pro Anteil traf Salesforce die mittlere Gewinnprognose der Analysten. Eigenen Angaben zufolge konnte die Company im abgelaufenen Dreimonatszeitraum 21 000 zahlende Kunden gewinnen und zählt nun insgesamt 168000 Nutzer aus 11100 Unternehmen. Dabei gelang es dem CRM-Hoster unter anderem, den Konkurrenten Siebel auszustechen und den Netzwerkriesen Cisco Systems als Kunden zu werben. Gründer und CEO Marc Benioff sieht in den Ergebnissen bestätigt, dass Unternehmenskunden zunehmend stärker an Web-Services als an der Installation herkömmlicher CRM-Software interessiert seien. Während sich die traditionellen Anbieter von Unternehmenssoftware abmühten, erziele Salesforce ein starkes Wachstum, so Benioff.

Salesforce war Ende Juni nach einigen Verzögerungen an die Börse gegangen. Einen Monat später verbuchte die Company einen Kurseinbruch um 27 Prozent, nachdem sie eine - aus Sicht der Analysten - enttäuschende Prognose für das Geschäftsjahr 2005 abgegeben hatte.

Wegen der positiven Entwicklung hob der CRM-Hoster nun seine Umsatzerwartungen für das Gesamtjahr um fünf Millionen auf 165 Millionen bis 170 Millionen Dollar an. Gleichzeitig fällt die Gewinnprognose mit zwei bis vier Cent pro Aktie um zwei Cent höher aus als zuvor. Im laufenden dritten Geschäftsquartal rechnet Salesforce mit Einnahmen zwischen 43 Millionen und 46 Millionen Dollar, eine Ergebnisschätzung gaben die Kalifornier nicht aus. (mb)

Abb: Geringe Marge

Hohe Kosten: Gemessen am Umsatz fällt der Gewinn vergleichsweise niedrig aus. Quelle: CW