Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.09.2009

Samsung erhöht Chip-Produktion wegen verbesserter Nachfrage

TAIPEH (Dow Jones)--Die weltweite Nachfrage nach Halbleitern entwickelt sich besser als von der Samsung Electronics Co erwartet. Der südkoreanische Konzern werde seine Chip-Produktion deshalb ausweiten, erklärte der für diesen Bereich zuständige Manager Oh-Hyun Kwon am Dienstag.

Kwon führt die wachsende Nachfrage darauf zurück, dass zum einen die Kunden ihre Läger wieder auffüllen und dass zum anderen die weltweiten Konjunkturprogramme greifen.

Sehr stark sei die Nachfrage nach schnellen und energieeffizienten DDR3-SDRAM-Speicherchips, die in PC und Laptops eingesetzt werden, sagte Kwon auf einer Pressekonferenz in der taiwanischen Hauptstadt Taipeh. Samsung weite die Fertigung von DDR3-Chips aus, um die Engpässe am Markt auszugleichen.

Die Kontrakpreise für DRAM-Speicherchips haben seit April stark angezogen. Mit durchschnittlich 1,66 USD liegt der Kontraktpreis je 1GB DDR2-Chip mit 667 MHz Taktung nach Angaben des taiwanischen Clearinghauses DRAMeXchange gegenwärtig auf dem höchsten Niveau seit einem Jahr.

Nach Angaben von Samsung-Manager Kwon kehren die DRAM-Preise damit wieder auf "vernünftiges" Niveau zurück. Allerdings wollte er sich zur künftigen Preispolitik des Konzerns nicht äußern. Ob die Nachfrage nachhaltig ausfalle, werde sich Ende November nach dem Weihnachtsgeschäft zeigen, sagte Kwon.

Samsung erweitere zunächst nicht die Produktionskapazitäten, um den Ausstoß zu erhöhen, sondern verbessere die Fertigungstechnologie, so der Manager. Falls die Nachfrage es erfordere, werde der Konzern aber auch neue Werke errichten.

Webseite: www.samsung.com

-Von Jessie Ho, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 - 29725 111,

unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/rio/brb

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.