Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.11.2007

Samsung investiert 2,2 Mrd USD in neue LCD-Produkionsstätte

SEOUL (Dow Jones)--Die Samsung Electronics Co wird im kommenden Jahr rund 2,2 Mrd USD in den Ausbau ihrer LCD-Bildschirm-Produktion investieren. Zudem wolle die Elektroniksparte des südkoreanischen Mischkonzerns noch im Dezember die Massenproduktion von NAND-Flash-Speicherkarten in ihrem US-Standort in Austin starten, teilte Samsung Electronics am Donnerstag mit.

SEOUL (Dow Jones)--Die Samsung Electronics Co wird im kommenden Jahr rund 2,2 Mrd USD in den Ausbau ihrer LCD-Bildschirm-Produktion investieren. Zudem wolle die Elektroniksparte des südkoreanischen Mischkonzerns noch im Dezember die Massenproduktion von NAND-Flash-Speicherkarten in ihrem US-Standort in Austin starten, teilte Samsung Electronics am Donnerstag mit.

Der Bau einer Produktionsanlage zur Herstellung von LCD-Bildschirmen werde helfen, die Führerschaft in dem schnell wachsenden Markt für großflächige LCD- und TV-Bildschirme zu behaupten, teilte Samsung mit.

Das für rund 2,2 Mrd USD neugebaute Werk werde die Serienproduktion voraussichtlich im dritten Quartal 2008 aufnehmen.

Samsung fertigt LCD-Bildschirme gemeinsam mit der japanischen Sony Corp in dem Joint Venture S-LCD Corp. Ein Sony-Sprecher sagte, der japanische Konzern hege keine Pläne, ebenfalls in das Gemeinschaftsprojekt zu investieren.

Bereits im Juni hatte der Elektronikhersteller verkündet, bis 2008 rund 3,5 Mrd USD in seinen US-Standort in der texanischen Hauptstadt Austin investieren zu wollen. Die Expansion der Chip-Produktionsanlage solle die Bedienung der wachsenden Nachfrage nach NAND-Flash-Karten ermöglichen, hatte es damals aus Unternehmenskreisen geheißen.

Künftig sollen in Austin pro Monat 20.000 Speicherkarten mit einer Kapazität von 16 Gigabyte hergestellt werden; bereits im Laufe des Jahres 2008 erwarte man jedoch eine Erhöhung der monatlichen Produktionsmenge auf 60.000, sagte Samsung-Sprecher James Chung am Donnerstag.

Die bisherige Produktionslinie von DRAM-Speichern für PC im US-Standort bleibe von den Investitionen unangetastet und werde fortgeführt, sagte Chung.

Samsung Electronics ist der weltweit größte Produzent von LCD-Bildschirmen und der umsatzstärkste Hersteller von Speicherkarten für Computer.

Webseite: http://www.samsung.com DJG/DJN/ncs/nas

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.