Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.05.2006

Samsung klotzt mit Druckern

Einen Printing-Workshop mit Fokus auf den Mittelstand hat Samsung Deutschland in der zweiten Mai-Woche 2006 gefeiert. Gekommen waren 117 Fachhandelsvertreter von 87 Firmen, ein Vielfaches der erwarteten Besucherzahlen. Sechs Monate nach seinem Antritt als neuer IT-Chef stellte Karl Tucholski, seit November 2005 bei Samsung, neue Kollegen im Druckergeschäft vor. Marcus Hammann, vormals wie Tucholski selbst bei Konica Minolta, ist nun Reseller-Chef bei Samsung, Peter Sturmfels, von Ricoh abgeworben, ist neuer Senior Marketing Manager Printing.

"Mit 100 Prozent Commitment zum IT-Channel, stabileren Preisen und höheren Margen für den Fachhandel halten wir an dem Ziel fest, im Druckergeschäft zur ersten Riege vorzustoßen", erklärt Andreas Klavehn, jahrelang Display-Marketing-Manager und seit neuestem Senior Manager IT-Marketing. "Die Händler wollen hohe Preise und nicht mit der Konkurrenz aus dem Billiglager dealen", so Klavehn.

Um ins Corporate-Business zu gelangen, sei ab 2007 auch die Einführung großer Maschinen mit 40 bis 55 Seiten pro Minute geplant. Wichtige Themen, die Samsung mit Druckern besetzen will, sind niedrige Druckkosten und geräuschärmere Geräte. Ausgesuchte Partner sollen künftig auch noch bessere Konditionen im Rahmen des virtuellen Bonussystems erhalten. Klaus Hauptfleisch