Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.12.2014 - 

Samsung OMD Signage Serie

Samsung kündigt neue Outdoor-Displays an

Arnd Westerdorf ist freier Journalist in Düsseldorf.
Samsung präsentiert mit der neuen OMD-Smart-Signage-Serie zwei Display-Modelle, die besonders hell und robust sein sollen.

Samsung Electronics stellt mit den Outdoor-Displays OMD-K und OMD-W der neuen OMD Smart Signage-Serie zwei Modelle vor, die als Werbetafeln im Schaufenster oder im Freien für Einzelhändler, Gastronomen und Event-Veranstalter zum Einsatz kommen sollen. Die Außenbereichsvariante OMD-K eignet sich insbesondere für Speisekarten am Drive-In-Schalter oder als Wegweiser bei Veranstaltungen, wobei das Kit-Modell in entsprechende Gehäuse eingebaut werden kann. Die andere Variante OMD-W Display soll eine optische gestaltete Rückseite bieten, sodass sie auch als Stand-alone-Lösung funktioniert.

Samsung OMD-K: Display-Version für den Außenbereich.
Samsung OMD-K: Display-Version für den Außenbereich.
Foto: Samsung Electronics GmbH

Beide Modellreihen bieten Displaygrößen von 46, 55 und 75 Zoll beziehungsweise von umgerechnet 117, 139 und 189 Zentimetern. Mit einer Helligkeit von 2.500 Nit übertreffe die Strahlkraft der neuen Serie die Leuchtdichte von Indoor-Geräten um ein Vielfaches, heißt es bei der deutschen Tochter von Samsung Electronics im hessischen Schwalbach. Die in Deutschland wenig gebräuchliche und vorwiegend im angelsächsischen Raum verbreitete Maßeinheit Nit beschreibt die Helligkeit von ausgedehnten, flächenhaften Lichtquellen und unterscheidet sich damit von der Lichtstärke bei punktförmigen Lichtquellen. Ein Nit entspricht einem Candela pro Quadratmeter.

Darüber hinaus verfügen die neuen OMD-Displays von Samsung über ein Kontrastverhältnis von 5.000:1 sowie über einen vertikalen wie horizontalen Blickwinkel von 178 Grad. Dabei sollen die Outdoor-Bildschirme nur so viel Strom wie nötig verbrauchen: Laut Hersteller passt ein Sensor die Helligkeit der Displays automatisch an die Lichtverhältnisse an, sodass die dargestellten Inhalte stets gut lesbar seien und der Anwender gleichzeitig Energiekosten spare. Die robuste Ausführung der Geräte soll auch stundenlangen Sonnenstrahlen und verschiedenen klimatischen Bedingungen standhalten. Zudem ermöglicht der dünne Bildschirmrand das Aneinanderfügen mehrerer Geräte zu einer großen Videowall.

Mit der integrierten Digital-Signage-Komplettlösung System on Chip 2.0, einer Kombination von Mediaplayer und Content-Management-Software, können Werbeinhalte direkt erstellt und gesteuert werden. Außerdem bietet das webbasierte Content-Management-System MagicInfo Player S2 über 200 Templates in branchenspezifischen Layouts. Falls sich das Veranstaltungsprogramm spontan ändert oder die Tageskarte blitzschnell angepasst werden muss, können Einzelhändler und Veranstalter die Inhalte über die integrierte WiFi-Verbindung drahtlos über einen mobilen Computer aktualisieren.

Zu den Preisen und der Verfügbarkeit hat Samsung bisher keine Angaben gemacht. Die Display-Modelle OMD-K und OMD-W sind auch noch nicht in Preisvergleichsportalen wie zum Beispiel der Händlerinformations-Plattform IT-Scope verzeichnet.

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!