Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.03.2008

Samsung senkt wegen weltwirtschaftlicher Lage Umsatzprognose 08

SEOUL (Dow Jones)--Die Samsung Electronics Co hat ihre Umsatzprognose für dieses Jahr gesenkt. Zur Begründung führte der südkoreanische Elektronikkonzern am Freitag die weltweite wirtschaftliche Lage an. Gleichzeitig bekräftigte das in Seoul ansässige Unternehmen jedoch das Ziel, den Gewinn gegenüber dem Vorjahr steigern zu wollen. Zum Ergebniswachstum sollen unter anderem die Bereiche Chips, Flachbildschirme und Mobiltelefone beitragen.

SEOUL (Dow Jones)--Die Samsung Electronics Co hat ihre Umsatzprognose für dieses Jahr gesenkt. Zur Begründung führte der südkoreanische Elektronikkonzern am Freitag die weltweite wirtschaftliche Lage an. Gleichzeitig bekräftigte das in Seoul ansässige Unternehmen jedoch das Ziel, den Gewinn gegenüber dem Vorjahr steigern zu wollen. Zum Ergebniswachstum sollen unter anderem die Bereiche Chips, Flachbildschirme und Mobiltelefone beitragen.

Samsung wolle den Umsatz 2008 um 10% steigern, sagte der CEO Jong-Yong Yun auf der Hauptversammlung. Im Januar hatte das Unternehmen ein Wachstumsziel von 15% ausgegeben. Die weltweite wirtschaftliche Unsicherheit werde in diesem Jahr anhalten und damit die Bedingungen für das Management bestimmen, sagte Yun. Er erwarte, dass der Wettbewerb weltweit zunehme und durch hohe Ölpreise und die Dollarschwäche weiter angefacht werde.

Samsung gilt als weltweit größter Speicherchiphersteller nach Umsatz. 2007 hatte der Konzern einen konsolidierten Nettogewinn von 7,43 Bill KRW erwirtschaftet, eine Steigerung von 12%. Der Umsatz stieg um 7% auf 63,18 Bill KRW. Einige Analysten erwarten, dass Samsung bei Mitteilung der Zahlen für das erste Quartal im kommenden Monat erstmals seit 2001 für die Chipsparte einen Verlust ausweisen wird, ausgelöst durch den starken Verfall der Chippreise.

Webseite: http://www.samsung.com/ -Von In-Soo Nam, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 29725 102; unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/dct/cbr

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.