Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.10.2015 - 

Samsung Mobile Security Blog

Samsung startet monatliche Sicherheits-Updates für Android

Samsung startet sein versprochenes monatliches Updateprogramm für Android. Auf einer eigenes eingerichteten Webseite, auf der ab sofort Informationen zu den Updates zu finden sind, werden die ersten unterstützen Geräte genannt.

Samsung startet nach Google als zweiter Smartphone-Hersteller sein versprochenes monatliches Update-Programm. Wie das südkoreanische Unternehmen bekannt gibt, sollen ausgewählte Samsung-Smartphones ab sofort monatlich mit neuen Sicherheitsupdates versorgt werden. Eigens dafür ist der Samsung Mobile Security Blog ins Leben gerufen worden.

Über die Webseite möchte Samsung seine Nutzer schnell und regelmäßig informieren, welche Sicherheitslücken bestehen und welche Sicherheitsupdates sich bereits in der Entwicklung befinden. Auf der Webseite gibt es zudem die Möglichkeit, selbst gefundene Sicherheitslücken an Samsung zu melden. Einige Patches die im Laufe des Jahres durchgeführt wurden, etwa die Behebung der Stagefright-Sicherheitslücke, sind dort bereits aufgeführt.

Das neue Samsung Galaxy S6 Edge Plus gehört zu den Geräten, die künftig mit monatlichen Updates versorgt werden.
Das neue Samsung Galaxy S6 Edge Plus gehört zu den Geräten, die künftig mit monatlichen Updates versorgt werden.
Foto: Samsung

Auch welche Smartphone-Modelle und -Tablets ab sofort von den monatlichen Updates profitieren werden nennt Samsung bereits. Die unterstützten Modelle der Samsung Galaxy S-Reihe sind das Galaxy S6, S6 Edge, S6 Edge Plus und Galaxy S5. Bei der Note-Reihe werden das Samsung Galaxy Note 4, Note 5 und Note Edge mit Updates versorgt. Die Samsung-Tablets Galaxy Tab S2 und Tab S werden ebenfalls mit Updates beliefert. Samsung plant in Zukunft noch weitere Geräte in die Liste aufzunehmen.

Das Zünglein an der Waage steht allerdings im Kleingedruckten des Blogeintrags von Samsung: Das letzte Wort bei den Updates hat bei gebrandeten Geräten immer noch der Provider. Bleibt zu hoffen, dass diese die Auslieferung regelmäßige Updates nicht unnötig verlangsamen.

Als Reaktion auf die Jahre lang unbemerkte Stagefright-Sicherheitslücke im Android-Betriebssystem versprachen Samsung und andere Hersteller im August, dass sie monatliche Sicherheitspatches für das Betriebssystem zur Verfügung stellen wollen. Anfang Oktober machte Google den Anfang.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!