Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.07.2009

Samsung steigert Umsatz im 2. Quartal

SEOUL (Dow Jones)--Der koreanische Elektronikkonzern Samsung Electronics hat sich optimistisch zu seinem Geschäft geäußert. Im zweiten Quartal dürfte der Umsatz auf 31 Bill bis 33 Bill KRW gestiegen sein, teilte das Unternehmen in einer erstmals genannten Prognose für das soeben beendete Quartal mit. Vor Jahresfrist hatte Samsung 29,1 Bill KRW umgesetzt.

SEOUL (Dow Jones)--Der koreanische Elektronikkonzern Samsung Electronics hat sich optimistisch zu seinem Geschäft geäußert. Im zweiten Quartal dürfte der Umsatz auf 31 Bill bis 33 Bill KRW gestiegen sein, teilte das Unternehmen in einer erstmals genannten Prognose für das soeben beendete Quartal mit. Vor Jahresfrist hatte Samsung 29,1 Bill KRW umgesetzt.

Das operative Ergebnis sieht die Samsung Electronics Co, Seoul, bei 2,2 Bill bis 2,6 Bill KRW nach 2,4 Bill KRW im Vorjahr. Am Aktienmarkt überraschte der gemessen am Umsatz weltgrößte Halbleiterhersteller mit der optimistischen Schätzung. Die Aktie legte entsprechend um 4,2% zu.

Das Unternehmen hat sich nach eigenen Angaben für die Veröffentlichung einer Schätzung entschieden, da am Markt offenbar wachsendes Interesse an den Quartalszahlen bestehe und es zudem voneinander abweichende Prognosen gebe, die im Vorfeld der offiziellen Bekanntgabe der Zahlen am 24. Juli zu Verwirrung führten. Bis zum 24. Juli könne sich an den Ergebnissen auch noch etwas ändern, warnte Samsung am Montag. Die Zahlen seien noch nicht testiert worden.

Analysten hatten zwar überwiegend mit einer Verbesserung der Ergebnisse gegenüber dem ersten Quartal gerechnet und dies mit einer Stabilisierung der Preise für Memory Chips und Flüssigkristallanzeigen (LCD) begründet. Über die nun genannten Zahlen sei der Markt aber überrascht. Die Vorhersage von Samsung sei deutlich höher ausgefallen als erwartet.

Beobachter seien von einem operativen Ergebnis von 1,8 Bill bis 2 Bill KRW ausgegangen, sagte Kim Sung-in, Analyst bei Kiwoom Securities. Deutlich höhere Preise für LCD und ein gestiegener Absatz von Mobiltelefonen seien wesentliche Gründe für die bessere Ergebnisentwicklung. Hauptgrund für die Entwicklung sei aber wohl der hohe Absatz von LED-Fernsehern.

Im ersten Quartal hatte Samsung zwar eine Zunahme des Umsatzes auf 28,67 (26,01) Bill KRW verzeichnet, der Betriebsgewinn brach aber auf 0,470 (2,57) Bill KRW ein.

Webseite: http://www.samsung.com -Von Jung-Ah Lee, Dow Jones Newswires; +49 (0)69-29725 103, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/bam/jhe Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.