Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.08.2016 - 

Thin Client Cloud Displays mit Linux

Samsung und Igel Technology kooperieren

Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Der koreanische Display-Hersteller hat in Zusammenarbeit mit den Bremer Spezialisten für Thin Client-Systeme zwei neue Modelle für Cloud-gestütztes Computing ins Angebot genommen.

Samsung erweitert sein Cloud Monitor-Portfolio um die Thin Client-Modelle TC222L mit 21,5 Zoll und TC242L mit 23,5 Zoll Bildschirmdiagonale. Die All-in-One-Geräte sind mit Software der Igel Technology GmbH, einer Tochter der Bremer Melchers Gruppe, ausgestattet. Mit dieser Kombination aus Display-Technologie und Software könne Unternehmen eine attraktive Desktop-Lösung für sicheres Cloud Computing angeboten werden, heißt es aus Schwalbach.

Samsung bringt in Kooperation mit Igel Technology die neuen Cloud-Monitore TC222L und TC242L (Bild) für den bequemen Fernzugriff auf Daten über die Cloud auf den Markt.
Samsung bringt in Kooperation mit Igel Technology die neuen Cloud-Monitore TC222L und TC242L (Bild) für den bequemen Fernzugriff auf Daten über die Cloud auf den Markt.
Foto: Samsung

Die Thin Clients verfügen über verschiedene integrierte Konfigurationsmöglichkeiten sowie Management- und Support Tools. Das Betriebssystem Igel Linux ermöglicht dabei den Fernzugriff auf das Netzwerk und auf Online-Programme. Mithilfe der eingebauten Linux Thin Client OS Software-Plattform können zudem sperrige Desktopanwendungen und Equipment in Cloud-basierte virtuelle Anwendungen umgewandelt werden.

Die Igel Software lasse sich dank der offenen Struktur schnell in die bestehende Unternehmens-IT einbinden und biete gleichzeitig ein großes Maß an Sicherheit und Zuverlässigkeit, heißt es von Samsung weiter. Neben zuverlässiger Multi-Protokoll-Verbindung zu VDI-Umgebungen und Cloud Ressourcen wie Citrix, VMware oder Microsoft, gibt es das Management-Tool UMS5 für Fernkonfiguration und Überwachung sowie für die Berichterstattung und Automatisierung von Verwaltungsaufgaben. Mit UMS5 können auch neue oder geänderte Einstellungen automatisch für alle Thin Client-Geräte innerhalb des Unternehmens übernommen werden.

"Im Zeitalter der digitalen Transformation verlangen Unternehmen zunehmend nach innovativen und kosteneffizienten Technologien, die sich einfach in die bestehende Unternehmens-IT integrieren lassen, Cloud-basierte Lösungen unterstützen und Daten zuverlässig gegen Sicherheitsrisiken schützen können", so Markus Korn, Director Display Solutions bei Samsung Electronics GmbH. "Daher freuen wir uns, dass wir in Igel Technologies einen zuverlässigen Partner gefunden haben, mit dem wir unseren Kunden eine leistungsstarke All-in-One-Lösung bieten können."

Die Thin Client Modelle TC222L und TC242L sind in Deutschland voraussichtlich ab September 2016 verfügbar. Eine detaillierte Beschreibung der Modelle gibt es hier. (KEW)

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!