Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.12.2011

Samsung und Sony geben LCD-Joint-Venture auf

SEOUL (Dow Jones)--Nach sieben gemeinsamen Jahren trennen sich die Wege von Samsung und Sony im Bereich Flüssigkristall-Fernsehbildschirme. Die beiden Konzerne kündigten am Montag die Auflösung ihres Joint Ventures an, in das sie mehrere Milliarden Dollar gepumpt haben. Die Sony Corp wird demnach ihren Anteil von 50% an dem Gemeinschaftsunternehmen S-LCD Co für rund 940 Mio USD an die Samsung Electronics Co abgeben. Der Konzern aus Seoul, gemessen am Umsatz die Nummer zwei im LCD-Geschäft nach LG Display, will den Vermögenswert in die LCD-Sparte integrieren.

SEOUL (Dow Jones)--Nach sieben gemeinsamen Jahren trennen sich die Wege von Samsung und Sony im Bereich Flüssigkristall-Fernsehbildschirme. Die beiden Konzerne kündigten am Montag die Auflösung ihres Joint Ventures an, in das sie mehrere Milliarden Dollar gepumpt haben. Die Sony Corp wird demnach ihren Anteil von 50% an dem Gemeinschaftsunternehmen S-LCD Co für rund 940 Mio USD an die Samsung Electronics Co abgeben. Der Konzern aus Seoul, gemessen am Umsatz die Nummer zwei im LCD-Geschäft nach LG Display, will den Vermögenswert in die LCD-Sparte integrieren.

Die beiden Unternehmen haben seit 2004 gemeinsam rund 3,3 Mrd USD in zwei Produktionslinien für LCD im Samsung-Komplex in Seoul investiert. Nachdem der Markt für LCD nahezu gesättigt ist, sank der Wert des Joint Ventures zuletzt unter 2 Mrd USD.

Samsung werde Sony auch weiterhin mit LCD-Bildschirmen, vor allem für TV-Geräte, beliefern, teilten die Unternehmen weiter mit. Für Sony bringt der Ausstieg aus dem Joint Venture nach eigenen Angaben eine finanzielle Entlastung von rund 50 Mrd JPY (491 Mio EUR) pro Jahr. Zunächst aber werde für den Schritt eine Einmalbelastung von umgerechnet rund 648 Mio EUR verbucht.

-Von Evan Ramstad, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 29725 104, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/bam

Copyright (c) 2011 Dow Jones & Company, Inc.