Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.09.2010

Samsung verzehnfacht Produktionskapazität für Smartphone-Bildschirme

SEOUL (Dow Jones)--Der koreanische Elektronikkonzern Samsung will die Produktionskapazität für Smartphone-Bildschirme erheblich steigern. Mit der Eröffnung einer neuen Produktionslinie im Juli werde sich die Kapazität von Samsung Mobile Display auf 30 Mio von derzeit 3 Mio Stück pro Monat steigen, sagte Lee Woo-Jong der für das Marketing des Displaygeschäfts zuständig ist.

SEOUL (Dow Jones)--Der koreanische Elektronikkonzern Samsung will die Produktionskapazität für Smartphone-Bildschirme erheblich steigern. Mit der Eröffnung einer neuen Produktionslinie im Juli werde sich die Kapazität von Samsung Mobile Display auf 30 Mio von derzeit 3 Mio Stück pro Monat steigen, sagte Lee Woo-Jong der für das Marketing des Displaygeschäfts zuständig ist.

Ein Mangel an sogenannten AM-OLED-Bildschirmem hatte zu Produktionsverzögerungen bei Smartphones wie dem Droid Incredible und dem Evo 4G geführt, die beide von der taiwanischen HTC hergestellt werden. HTC hat sich entschieden, für einige ihrer Smartphones die sogenannte Super-LCD-Technik des japanischen Elektronikkonzerns Sony zu nutzen.

Trotz der Lieferengpässe werde die Nachfrage nach AM-OLED-Bildschirmen weiter steigen, sagte Lee. Bis 2015 werde die Zahl der Geräte mit diesen Bildschirmen auf 700 Mio von derzeit rund 20 Mio Stück steigen, sagte Lee. Insgesamt werde der Weltmarkt 2015 rund 2,7 Mrd mobile Geräte umfassen.

Wegen der starken Nachfrage sei das AM-OLED-Geschäft nun profitabel, nachdem jahrelang hohe Summen investiert worden seien, sagte Lee.

AM-OLED-Bildschirme benötigen keine Hintergrundbeleuchtung und liefern klarere Bilder als konventionelle LCD-Bildschirme. Samsung Mobile Display hatte 2009 bei AM-OLED-Bildschirmem einen Marktanteil von mehr als 90%. Samsung Mobile Display ist ein Joint Venture der Samsung Electronics Co Ltd und der Samsung SDI Co, die beide zur Samsung Group gehören.

Webseite: www.samsungsmd.com -Von Roger Cheng, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 29725 104, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/has/jhe

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.