Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.01.2000 - 

Kommentar

SAN-Anwender, vereinigt euch!

Anwender, die sich mit einem Terabyte-großen Speichervolumen herumschlagen müssen, können einem wirklich Leid tun. Nach dem großen Hype, den die Hersteller im letzten Jahr rund um die Speichernetze entfacht haben, lassen sie jetzt Kunden einfach im Regen stehen.

Der SAN-Zug kommt nicht ins Rollen. Wenn simple Stecker den Dienst verweigern, weil sie sich mit dem Betriebssystem nicht verstehen, und es noch Jahre dauern wird, bis derartige Probleme gelöst sind, wird den Administratoren angst und bange. Von den Hürden, die einer plattformübergreifenden Systemverwaltung im Weg stehen, soll hier erst gar nicht die Rede sein.

Und was tun die Hersteller? Die versuchen, sich mit dem Hinweis auf Entwicklungen von Standards herauszureden. Aber man arbeite mit Hochdruck daran. Und wenn es um die eigenen Produkte geht, da funktioniert sowieso alles bestens. Schade nur, dass diese Sicht der Dinge völlig an der Realität vorbeigeht. Kein Anwender wird seine Speichersysteme, in die er noch vor wenigen Jahren Millionenbeträge investiert hat, auf den Müll werfen. Wie wäre es, wenn sich die Anwender zu einer SAN-User-Group (SUG) formieren würden, um Druck auf die Hersteller auszuüben? Bliebe nur zu hoffen, dass diese Vereinigung effektiver arbeitet als die zahllosen Standardgremien der Hersteller. ba