Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Firmengruppe Pelikan fertigt in Lizenz:


03.04.1980 - 

Sanders-Vertrag revidiert

HAMBUBG (gr) - Ihren Liefervertrag mit dem US-Druckerhersteller R. C. Sanders Technology Systems Inc. hat die Firmengruppe Pelikan Informationstechnik, Hamburg, revidiert. Statt die Varioprinter nur zu vertreiben, schloß der deutsche Partner einen Vertrag zur Lizenzfertigung.

Im Rahmen des Vertrages wird die Sanders Technology in diesem Jahr 3000 Drucker im Wert von sechs Millionen Dollar an die Pelikan lnformationstechnik liefern, die früher teilweise zur Fleischhauer Datenträger GmbH, Bochum, gehörte. Ab 1981 bestellt die Pelikan nach Angaben von Marketing-Manager Peter Herrmann die gewünschte Menge, den Rest fertigt sie selbst in Lizenz oder vergibt die Lizenz an einen anderen Hersteller, von dem sie dann die Drucker bezieht. Für 1981 rechnet Herrmann wieder mit insgesamt 3000 Druckern.

Während der fünfjährigen Laufzeit des Vertrages hat die Pelikan Informationstechnik das alleinige Vertriebsrecht für Europa. Aus dem Gewinn erhält die Sanders Technology in den fünf Jahren einen Anteil von mindestens drei Millionen Dollar, erläuterte Herrmann. Über die Modifikation des Vertrages, der in seiner ursprünglichen Fassung die Lieferung von 18 000 Druckern in den drei Jahren bis 1982 vorsah, beabsichtigt der deutsche Hersteller einen direkten Einfluß auf das Produkt zu erhalten. Die vertragliche Liefermenge könnte das noch wachsende US-Unternehmen organisatorisch überfordern.

Sanders Technology, mit dem die Pelikan-Gruppe seit 1978 kooperiert, beschäftigt etwa 150 Mitarbeiter. Der für 1980 geplante Umsatz liege um die neun Millionen Dollar.