Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.07.2003 - 

Newisys-Übernahme geplant

Sanmina stärkt sich für Server-Markt

MÜNCHEN (CW) - Das Geschäft mit Servern auf Basis von Intel- oder AMD-Prozessoren wächst zu einem Massenmarkt heran. Die Sanmina-SCI Corp., einer der großen Auftragsfertiger etwa von Lowend-Servern für IBM, positioniert sich mit der Übernahme der Startup-Company Newisys für dieses Segment.

Die von ehemaligen IBM-Mitarbeitern im Jahr 2000 gegründete Newisys Inc. erhielt von Experten schon mehrfach Anerkennung für ihr fortschrittliches Server-Design, doch die Technologieschmiede tat sich schwer, angesichts der knappen Hardwaremargen und der angespannten Marktsituation ein erstes Produkt erfolgreich zu etablieren. Der Newcomer hat sich auf AMDs 64-Bit-Prozessor "Opteron" spezialisiert und versucht seit April, sowohl selbst Rechner zu verkaufen als auch sein Server-Design in Lizenz zu vertreiben. Unter dem Dach eines der weltweit größten Auftragsfertiger soll der Markteintritt nun leichter fallen.

Mit der Newisys-Akquisition erwirbt Sanmina zusätzliches Technik-Know-how für das Geschäft mit Unternehmens-Servern. Dies sei notwendig geworden, da Kunden den Auftragsfertiger seit Anfang des Jahres verstärkt auffordern, neben der Geräteproduktion auch Designaufgaben zu übernehmen, heißt es bei Sanmina. IBM allerdings, für die Sanmina einen Großteil der X-Series-Rechner baut, hat angekündigt, das Design seiner Opteron-Server selbst weiterentwickeln zu wollen. Dennoch sei man an der einen oder anderen Technik des Geschäftspartners interessiert. (ue)