Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.11.2014 - 

Fujitsu KISS Report

SAP-Anwendungen werden längst nicht ausgereizt

Simon verantwortet als Program Manager Executive Education die Geschäftsentwicklung und die Inhalte des IDG-Weiterbildungsangebots an der Schnittstelle von Business und IT. Zuvor war er rund zehn Jahre lang als (leitender) Redakteur für die Computerwoche tätig und betreute alle Themen rund um IT-Sicherheit, Risiko-Management, Compliance und Datenschutz.
Mehr als die Hälfte aller SAP-Kunden sind der Meinung, dass sie aus ihrer ERP-Lösung mehr herausholen können.

Zu diesem Ergebnis kommt der Report "Keeping IT simplified and streamlined" (KISS), für den die Marktforscher von Coleman Parkes Research im Auftrag von Fujitsu Führungskräfte von mehr als 400 SAP-Lösungen nutzenden Unternehmen aus Deutschland, USA, Großbritannien und Skandinavien befragt haben. Erste Ergebnisse der Studie wurden im Rahmen der Fujitsu-Hausmesse "Fujitsu Forum" präsentiert.

58 Prozent der befragten Anwender glauben demnach, dass es mit verschlankten und vereinfachten IT-Infrastrukturen möglich sein würde, die eingesetzten SAP-Lösungen noch besser auszureizen. Eine optimierte SAP-Landschaft könnte dann sogar in den Augen von 87 Prozent der Umfrageteilnehmer erheblich dazu beitragen, besser auf geschäftsspezifische Anforderungen reagieren zu können. Gerade die Bereiche Geschäftsprozesse (für 66 Prozent der Befragten), IT-Betrieb (56 Prozent), Analytics und Daten (54 Prozent), Cloud (50 Prozent) sowie Mobility (30 Prozent) müssten nach Meinung der Umfrageteilnehmer vereinfachter aufgestellt werden, auch um Kosten zu sparen.

SAP-Anwender sehen ihre Geschäftsanwendungen lange noch nicht ausgereizt und möchten ihre ERP-Landschaften wo nur möglich vereinfachen.
SAP-Anwender sehen ihre Geschäftsanwendungen lange noch nicht ausgereizt und möchten ihre ERP-Landschaften wo nur möglich vereinfachen.
Foto: Doc Rabe Media, Fotolia.com

Was die prinzipiellen Anforderungen an ihre SAP-Geschäftsapplikationen angeht, sind für die Anwender vier Bereiche wichtig: die Effizienzsteigerung - gerade in Deutschland -, der bessere Service für externe Kunden, rationalere Anwendungen und Systeme sowie die Geschäftskontinuität.

Weitere Befragungsergebnisse und Empfehlungen aus dem KISS-Report will Fujitsu Anfang 2015 vorstellen.

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!