Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.09.2008 - 

Operative Marge von 29%

SAP bekräftigt Jahresprognose 2008

Die SAP AG hat am Mittwoch ihre Prognose für das laufende Geschäftsjahr bekräftigt. Der Walldorfer Softwareanbieter will 2008 eine operative Marge am oberen Ende der Spanne von 28,5 bis 29 Prozent erzielen, wie aus einer Präsentation von Finanzvorstand Werner Brandt für die "UniCredit German Investment Conference" in München hervorgeht.

Die SAP AG hat am Mittwoch ihre Prognose für das laufende Geschäftsjahr bekräftigt. Der Walldorfer Softwareanbieter will 2008 eine operative Marge am oberen Ende der Spanne von 28,5 bis 29 Prozent erzielen, wie aus einer Präsentation von Finanzvorstand Werner Brandt für die "UniCredit German Investment Conference" in München hervorgeht.

SAP-Finanzvorstand Werner Brandt will 2008 eine operative Marge am oberen Ende der Spanne von 28,5 bis 29 Prozent erzielen
SAP-Finanzvorstand Werner Brandt will 2008 eine operative Marge am oberen Ende der Spanne von 28,5 bis 29 Prozent erzielen

Das Ziel hatte SAP bereits bei Mitteilung der Halbjahreszahlen Ende Juli 2008 veröffentlicht. Zudem strebt der DAX-Konzern bei den Software- und softwarebezogenen Serviceerlösen eine Steigerung am oberen Ende der Spanne von 24 bis 27 Prozent an, hieß es damals.

Der Softwarekonzern erstellt seine Prognosen auf Basis gleicher Wechselkurse und bereinigt um einmalige Abschreibungen im Zusammenhang mit der seit Mitte Januar konsolidierten Business Objects. Ohne den Beitrag von Business Objects solle die organische Steigerung des SAP-Kerngeschäfts 2008 am oberen Ende der Spanne von zwölf bis 14 Prozent liegen.

Im vergangenen Jahr hatte SAP eine Non-GAAP-operative-Marge von 27,3 Prozent erzielt. Die Software- und softwarebezogenen Serviceerlöse summierten sich seinerzeit auf 7,428 Milliarden Euro. (Dow Jones/rw)