Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.01.2001 - 

Mysap Financials soll Zahlungsverkehr im E-Business abwickeln

SAP-Entwicklung übergeht R/3-Anwender

MÜNCHEN (mo) - SAP erweitert ihr Finanzwesen-Modul in den Bereichen elektronische Rechnungserstellung und -bezahlung sowie Datenanalyse. Um diese Funktionen nutzen zu können, müssen R/3-Anwender aber auf Mysap umsteigen.

SAP stellt R/3-Anwender auf das Abstellgleis. Im Sommer soll eine neue Version von "Mysap Financials" auf den Markt kommen, die wesentliche Neuerungen enthält. Mysap Financials basiert auf den R/3-Modulen "FI" (Finanzwesen) und "CO" (Controlling) sowie der New-Dimension-Anwendung "Strategic Enterprise Management" (SEM). Doch Unternehmen, die die bisherige Software einsetzen, werden von den neuen Funktionen nicht profitieren. Die Ergänzungen werden nur Lizenznehmern der R/3-Weiterentwicklung Mysap zur Verfügung gestellt. "SAP erhöht dadurch den Druck auf ihre Kunden, zu Mysap.com zu wechseln", interpretiert Rüdiger Spieß, Analyst beim Beratungsunternehmen Meta Group, diese Entscheidung. Allerdings weist er darauf hin, dass es durch die komponentenbasierte Struktur von Mysap schwierig ist, neue Bausteine in R/3 zu integrieren.

Eine solche neue Komponente ist das E-Accounting. Diese Buchhaltungssoftware wickelt den Zahlungsverkehr in komplexen E-Business-Szenarien ab, in denen mehrere Firmen zusammenarbeiten und gegebenenfalls ihr Rechnungswesen ganz oder teilweise ausgliedern. Solche Geschäftsprozesse lassen sich in der Software abbilden, die Rechnungen oder Sammelrechnungen elektronisch erstellen und auch die Zahlung online abwickeln (Electronic Bill Presentment und Payment = EBPP). Für die Zusammenarbeit mit anderer Software, zum Beispiel einer Procurement-Lösung oder einem Abrechnungsservice, soll es XML-Schnittstellen geben, unter anderem zu Orbian.

Auf der Analyseseite stehen künftig alle SEM-Funktionen zur Verfügung. Zu den Neuerungen zählen vorgefertigte Scorecards für die strategische Unternehmensplanung sowie Modellierungs- und Simulationswerkzeuge. Unter dem Schlagwort Business Analytics werden Auswertungen für bestimmte Funktionsbereiche bereitgestellt, zum Beispiel den Personalbereich oder das Kundenbeziehungs-Management. Hier lassen sich das Kundenverhalten untersuchen oder Kundengruppen bewerten. In einigen Fällen will SAP auch Drittanbieterprodukte einsetzen. Wo genau, ist noch nicht entschieden.