Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.09.1992

SAP gewinnt weiter an Höhe

WALLDORF (CW) - Die dominante Position der SAP AG auf dem deutschen Markt für betriebswirtschaftliche Software schlägt sich weiterhin in den Kennzahlen nieder: Zur Jahreshälfte 1992 melden die Walldorfer einen Umsatzanstieg um 26 Prozent auf 382 Millionen Mark und 49 Millionen Mark Überschuß (plus 24 Prozent).

Dabei ging der internationale Anteil am SAP-Geschäft von 61 auf 58 Prozent zurück. Größter Posten im Gesamtvolumen waren die Produkterlöse mit 54 Prozent; auf Beratung und Schulung entfielen 44 Prozent. Das Softwarehaus geht "aus heutiger Sicht" davon aus, daß der Aufwärtstrend des ersten Halbjahres während der sechs Monate bis zum Ende des Berichtszeitraumes von Bestand sein wird.

Der Schwerpunkt der

Entwicklungsarbeiten lag auf der Weiterentwicklung des Mainframe-basierten R/2-Paketes und des für die mittlere Datentechnik ausgelegten R/3. Letzteres Produkt wird laut SAP seit Mitte des Jahres ausgeliefert; Angaben zum Markterfolg machte das Unternehmen indes nicht.

Mitgeteilt wurde lediglich, man habe sich eine Selbstbeschränkung von 100 R/3-Anwendern bis Ende 1992 auferlegt, um in der Phase der Markteinführung die Kunden optimal unterstützen zu können. Ab 1993 soll in Zusammenarbeit mit "ausgewählten Beratungsunternehmen" das R/3-Massengeschäft mit anlaufen. R/2 will SAP noch über das Jahr 2000 hinaus anbieten.