Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.02.2006

SAP-Jobinfos auf der CeBIT

Das Karrierezentrum der COMPUTERWOCHE widmet sich am CeBIT-Dienstag, den 14. März, den beruflichen Aussichten von SAP-Spezialisten.

Bewerber und personalsuchende Firmen bringt die computerwoche auch in diesem Jahr wieder auf der CeBIT zusammen. Das Zentrum für Jobs und Karriere findet sich in Halle 6, Stand 16: Angefangen von IT-Dienstleistern wie Avanade oder Computacenter über Beratungshäuser wie Accenture bis hin zu Großanwendern wie der Deutschen Börse, Lidl und dem Energiekonzern EnBW sowie dem Festnetzbetreiber Arcor sind die verschiedensten Unternehmen vertreten.

Aufgrund der großen Nachfrage nach SAP-Fachleuten wird sich am Dienstag, dem 14. März, alles um die Karrierechancen dieser im Augenblick viel gehätschelten Berufsgruppe drehen. Um 12 Uhr und nachmittags um 15 Uhr finden zwei Podiumsdiskussionen mit Vertretern von SAP-Dienstleistern, Unternehmens-, Personalberatern sowie großen Anwendern statt. Darüber hinaus wird der Geschäftsführer der Apentia-Personalberatung Michael Allimadi in einem Vortrag gesondert auf die Wünsche der Arbeitgeber an SAP-Experten eingehen.

Vorstellungsgespräche am Messestand

Die Messebesucher können die kurzen Wege im CW-Karrierezentrum nutzen, um sich über die verschiedenen Arbeitgeber zu informieren und erste Vorstellungsgespräche mit den Personalverantwortlichen am Stand zu führen. Zudem organisiert die CW-Redaktion jeden Tag ein Begleitprogramm mit zahlreichen Diskussionen und Vorträgen.

Zum Auftakt am Donnerstag, 9. März, diskutieren SAP-Personalvorstand Claus Heinrich, Microsoft-Personalchef Rom de Vries, Professor Christian Scholz, HP-Geschäftsführerin Regine Stachelhaus und VW-CIO Klaus Hardy Mühleck darüber, wie die Zukunft der IT-Spezialisten in Deutschland aussehen könnte und mit welchem Know-how sie die besten Chancen haben. Außerdem wird eine aktuelle Studie über die Verdienstmöglichkeiten von Führungskräften in der IT vorgestellt.

Derzeit suchen Unternehmensberatungen verstärkt neue Mitarbeiter. Allerdings haben sich die Anforderungen geändert. Darüber diskutieren die Experten am Freitag, 10. März, im Karrierezentrum. Tipps für die Online-Bewerbung sowie eine Podiumsdiskussion, in der Arbeitgeber ihre Anforderungen an Bewerber formulieren, bringt dann der Hochschultag am Samstag. Ein weiterer Schwerpunkt des CeBIT-Wochenendes sind die Karriereperspektiven von Freiberuflern. Der Sonntag widmet sich ausschließlich dieser Zielgruppe.

Am Montag, den 13. März, geht es um die Karriereperspektiven in der Softwareentwicklung und im Mittelstand. In zwei Diskusionen erläutern Firmenvertreter, welches Know-how Bewerber mitbringen müssen, wenn sie in den Bereichen arbeiten wollen. Am letzten CeBIT-Tag dreht sich dann alles um die Themen Gehälter, Arbeitsmarkt und Bewerbungsstrategien.

Mehr Informationen erhalten sie unter www.computerwoche. de. (hk)