Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

R3-Lagersoftware soll ausgebaut werden

SAP kauft in Israel ein

12.06.1998

Gemeinsam wollen beide Unternehmen die Funktionen der R/3-Lagersoftware "Warehouse Management" (WM) erweitern. Dazu wird "DC-Master", die Lagersoftware von Ofek-Tech, mittels SAPs Business Application Programming Interfaces (BAPIs) an das R/3-ystem angebunden. Beide Companies arbeiten bereits seit Sommer 1997 zusammen.

Die gekoppelte Lösung soll laut SAP-Vorstandsmitglied Peter Zencke das "Live-Cache-Verfahren" der Walldorfer nutzen. Diese Technik wird im Rahmen der Initiative "Supply Chain Optimi- zation, Planning and Execution" (Scope) entwickelt. Mit Live Cache werden große Teile der Daten und Anwendungen, die beim Management von Lieferketten benötigt werden, im Arbeitsspeicher gehalten. Dadurch können Datenbankzugriffe entfallen, was kürzere Antwortzeiten zur Folge haben soll. Erste Funktionen des neuen Systems sind mit dem Release 4.0 von R/3 verfügbar.

Gemeinsam entwickeln beide Unternehmen derzeit eine Lösung zur Funkübertragung von Daten für das Lager. Damit können unter anderem Packlisten und Fahrrouten übersendet werden. Außerdem soll die Steuerung der Transportfahrzeuge, die Verwaltung des Lagerpersonals sowie die Aktualität der Bestandsdaten verbessert werden.