Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.07.2001 - 

Siemens-Tochter bereinigt ihr Portfolio

SAP kauft SAP-SI-Anteile von SBS

MÜNCHEN (CW) - Die SAP AG hat außerbörslich die rund 2,4 Millionen Aktien der SAP SI aus dem Besitz von Siemens Business Services (SBS) übernommen.

Nach der Transaktion hält SAP etwas mehr als 60 Prozent der SAP-SI-Anteile. SBS hat keine Aktien mehr. Der Verkauf der Anteile erfolgt bei SBS im Rahmen einer Portfoliobereinigung, stellt Pressesprecherin Bettina Rother-Neumann klar: "Das Investment war nie strategischer Natur, sondern hatte historische Gründe." Die SBS-Anteile stammen noch aus den SRS-Zeiten. Die Software- und Systemhaus Dresden GmbH (SRS) war eine gemeinsame Tochter von SAP und SBS. SRS ist im April 2000 mit der SAP Solutions GmbH und der SAP Systems Integration GmbH unter dem Namen SAP SI zusammengeführt worden.

Ähnlich ist die Software AG zu ihren heute etwa 11,4 Prozent der Aktien gekommen. Auch sie sieht diese Beteiligung mittlerweile als reines Finanzinvestment. Ein Verkauf sei nicht konkret geplant, man halte sich diese Option aber offen, kommentiert Otmar Winzig, Vice President Corporate Communications bei der Software AG.

Anders als den beiden Partnern ist der SAP das Engagement für SAP SI sehr wichtig. Die Beratungstochter soll den Walldorfern die Tür zum Mittelstand öffnen, in dem noch ein großes Wachstumspotenzial vermutet wird. Nach Angaben von Jörg Vandreier, Finanzvorstand bei SAP SI, bringt die neue Anteilsgewichtung aber keine Veränderungen zum Beispiel in der Zusammensetzung des Aufsichtsrats mit sich.