Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.11.2002 - 

Partner entwickeln Produktivitätssoftware

SAP liefert erste Xapps aus

NEW ORLEANS (CW) - Die SAP AG hat erste herstellerübergreifende Anwendungen auf der Basis der Xapps-Technik vorgestellt. Sie unterstützen die Verwaltung von Anlagen und die Entwicklung neuer Produkte.

Die ersten Xapps kommen nicht von SAP, sondern von den Kunden des Softwareherstellers. So hat das kanadische Stromversorgungsunternehmen Transalta mit Hilfe der Walldorfer Basistechnik ein Programm entwickelt, das Entscheidungen bei der Anlagenverwaltung erleichtern soll. Hierzu hat der Kunde mit dem Drittanbieter NRX zusammengearbeitet. Herausgekommen ist eine Software, die Lösungen für die Verwaltung des Produktlebenszyklus von Anlagen, Funktionen für das Rechnungswesen und eigene Datenbankanwendungen für Wartungs- und Leistungsanalysen vereint. "Xapp Visual Information for Plants" (xVIp) soll vor allem dabei helfen, unerwartete Wartungsprobleme zu lösen.

Andere Hersteller erarbeiten neue Programme

Partner sollen auf Wunsch von SAP eine große Rolle bei der Erstellung von Xapps spielen. So arbeiten Accenture, Cap Gemini Ernst & Young und Deloitte Consulting an Xapps.

SAP selbst entwickelt in diesem Zusammenhang mehrere Anwendungen. Auf der hauseigenen Technikerkonferenz Teched 2002 hat das Softwarehaus die Entwicklung von "Xapp Product Definition"(xPD) angekündigt, dass im kommenden Jahr fertig gestellt werden soll. Die Software wird dazu dienen, die Entwicklung und das Design von neuen Produkten zu vereinfachen und hierzu Programme aus den Bereichen Produktlebenszyklus-Verwaltung, Kundenbeziehungs-Management, Projekt-Management, ERP und Lieferkettenverwaltung vereinen. Außerdem soll das seit längerem angekündigte "Xapp Resource Program Management" (xRPM) endlich fertig sein und im kommenden Monat ausgeliefert werden. (mo)