Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.10.2004

SAP nennt Details zurAnrechnung von R/3-Verträgen

Wer noch in diesem Jahr von R/3 auf Mysap ERP umsteigt, erhält einen Preisnachlass von 75 Prozent.

Die SAP drängt ihre Kunden, ihre R/3-Installationen auf das Nachfolgeprodukt "Mysap ERP" zu migrieren. Da es sich aus Sicht der Walldorfer um ein Produkt mit weit mehr Funktionen handelt, sollen Firmen neue Lizenzen erwerben. Ihre bisherigen Investitionen in R/3 rechnet das Softwarehaus auf den Neukauf an.

Wie hoch der Preisnachlass für Bestandskunden ausfällt, war bisher nicht klar. Nun schuf SAP zumindest bis Ende nächsten Jahres Fakten. Demnach werden bei R/3-Anwendern, die noch in diesem Jahr einen Mysap-ERP-Vertrag abschließen, 75 Prozent ihrer bislang entrichteten R/3-Lizenzgebühren berücksichtigt. Ab 2005 sind es 65 Prozent. Welche Modalitäten ab 2006 gelten, steht nicht fest.

Diese Formel wendet SAP jedoch nur an, wenn ein Kunde von R/3 auf Mysap ERP umsteigt. Sie betrifft auch solche Nutzer, die heute neben R/3 das Business Information Warehouse (BW) sowie Strategic Enterprise Management (SEM) verwenden. Die zusätzlichen Komponenten sind auch mit dem Neuvertrag abgedeckt, denn BW ist inzwischen Teil der "Netweaver"-Plattform, die mit Mysap ERP ausgeliefert wird, und SEM zählt zum Lieferumfang des R/3-Nachfolgers. Dabei handelt es sich um eine anwendungsspezifische Runtime-Lizenz von Netweaver, die den Kunden nicht berechtigt, Software damit zu entwickeln.

Anders verhält es sich für Unternehmen, die von R/3 auf die "Mysap Business Suite" umsteigen. Mit diesem Vertrag sind Anwender berechtigt, alle Mysap-Lösungen der SAP, etwa CRM, SCM sowie ERP zu nutzen. "Hier wird im Einzelfall entschieden, wie hoch die Anrechnung der R/3-Investitionen ausfällt", erläutert Michael Schäfer von der Sales Operation bei SAP in Walldorf der computerwoche. Gleiches gelte für Anwender von R/3, BW und SEM, die auf die Suite migrieren wollen.

Mit dem Mysap-ERP-Vertrag erhalten Anwender das Nutzungsrecht für alle darin enthaltenen Funktionen. Laut SAP unterstützt das im ersten Quartal nächsten Jahres erscheinende "Mysap ERP 2004" Geschäftsprozesse, die in R/3 nicht abgebildet sind. (fn)