Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

SAP nennt neue On-Demand-Software "Business ByDesign" (zwei)

19.09.2007
Die vormals unter dem Codenamen "A1S" firmierende Software ist für mittlere und kleine Betriebe konzipiert. Als "umfassende On-Demand-Geschäftsanwendung" richtet sich SAP Business ByDesign den Angaben zufolge an Unternehmen mit rund 100 bis 500 Mitarbeitern, "die besonders wachstumsorientiert sind und bisher noch keine integrierte Business Software im Einsatz haben". Nach Schätzungen der SAP gibt es allein in Deutschland und den USA etwa 60.000 solcher Unternehmen, mit einem weltweiten Gesamtmarktpotenzial von mehr als 15 Mrd USD. Mit SAP Business By Design ändert der Walldorfer Softwarehersteller seine bisherige Vertriebsstruktur: Kleinere Betriebe sollen nun mit "On-demand" und "Hosting"-Lösungen adressiert werden. Die Betriebe zahlen hier monatliche Nutzungsgebühren statt die Software zu erwerben. Beim Hosting betreibt der Softwareanbieter die Applikation auf eigenen Rechnern selbst, der Kunde ruft die von ihm benötigten Anwendungen dann über das Internet ab. Für die neue Software hatte SAP zuvor angekündigt, im Jahr 2010 rund 10.000 Neukunden gewinnen zu wollen. Das Erreichen dieser Zielmarke sei Voraussetzung dafür, in diesem Segment dieselben oder höhere Margen wie in den etablierten Geschäftsfeldern zu erreichen, hatte der Vorstandssprecher des Walldorfer Softwarekonzerns, Henning Kagermann, auf der Hauptversmallung im Mai erläutert. SAP arbeitet nach eignen Angaben derzeit mit ersten Pilotkunden in den USA, Deutschland, Großbritannien, Frankreich sowie China und will "das Potenzial in diesen Märkten bis zum Jahresende weiter ausbauen". Im kommenden Jahr sei die Ausweitung des Angebots auf Australien, Indien, Italien, die Niederlande, Spanien, Kanada und Mexiko sowie Skandinavien und Südafrika geplant. Weitere Länder werden laut SAP 2009 folgen.DJG/abe/brb

Die vormals unter dem Codenamen "A1S" firmierende Software ist für mittlere und kleine Betriebe konzipiert. Als "umfassende On-Demand-Geschäftsanwendung" richtet sich SAP Business ByDesign den Angaben zufolge an Unternehmen mit rund 100 bis 500 Mitarbeitern, "die besonders wachstumsorientiert sind und bisher noch keine integrierte Business Software im Einsatz haben". Nach Schätzungen der SAP gibt es allein in Deutschland und den USA etwa 60.000 solcher Unternehmen, mit einem weltweiten Gesamtmarktpotenzial von mehr als 15 Mrd USD. Mit SAP Business By Design ändert der Walldorfer Softwarehersteller seine bisherige Vertriebsstruktur: Kleinere Betriebe sollen nun mit "On-demand" und "Hosting"-Lösungen adressiert werden. Die Betriebe zahlen hier monatliche Nutzungsgebühren statt die Software zu erwerben. Beim Hosting betreibt der Softwareanbieter die Applikation auf eigenen Rechnern selbst, der Kunde ruft die von ihm benötigten Anwendungen dann über das Internet ab. Für die neue Software hatte SAP zuvor angekündigt, im Jahr 2010 rund 10.000 Neukunden gewinnen zu wollen. Das Erreichen dieser Zielmarke sei Voraussetzung dafür, in diesem Segment dieselben oder höhere Margen wie in den etablierten Geschäftsfeldern zu erreichen, hatte der Vorstandssprecher des Walldorfer Softwarekonzerns, Henning Kagermann, auf der Hauptversmallung im Mai erläutert. SAP arbeitet nach eignen Angaben derzeit mit ersten Pilotkunden in den USA, Deutschland, Großbritannien, Frankreich sowie China und will "das Potenzial in diesen Märkten bis zum Jahresende weiter ausbauen". Im kommenden Jahr sei die Ausweitung des Angebots auf Australien, Indien, Italien, die Niederlande, Spanien, Kanada und Mexiko sowie Skandinavien und Südafrika geplant. Weitere Länder werden laut SAP 2009 folgen.DJG/abe/brb

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.