Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.02.2001 - 

In der Branche kursieren Trennungsgerüchte

SAP prüft Allianz mit Nortel

MÜNCHEN (CW) - Aufgrund eines Management-Wechsels will die SAP den im Mai vergangenen Jahres geschlossenen Kooperationsvertrag mit der Nortel-Tochter Clarify noch einmal "evaluieren".

Von den Nortel-Managern, die damals die Vereinbarungen unterzeichneten, sei heute niemand mehr an Bord, verlautet von SAP. Deshalb müssten die Verträge überprüft werden. Gerüchte, wonach die Zusammenarbeit vor dem Aus stehe, wurden dementiert.

Die Kooperation bezog sich vor allem auf ein Produkt des Ende 1999 von Nortel übernommenen Call-Center-Komponente "Contact Center" sollte in R/3 integriert werden.

Die Entwicklungspartnerschaft mit Nortel sei sehr gut gelaufen, bestätigte SAP-Sprecher Gerhard Rickes unaufgefordert. Nach der Marketing-Kooperation gefragt, legte er weniger Enthusiasmus an den Tag.

Brancheninsidern zufolge könnte an den Trennungsgerüchten durchaus etwas dran sein. Die Begründungen reichen von Überlappung im Produktangebot bis zur Unvereinbarkeit der Kulturen.

Rickes hingegen führt die Spekulationen auf die CRM-Allianz mit Genesys Telecommunications Laboratories Inc. zurück. Die Alcatel-Tochter ist auf Routing-Lösungen und Computer-Telephony-Integration spezialisiert, offeriert also keine Alternative zu den ehemaligen Clarify-Produkten.