Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.10.2008

SAP senkt Jahresprognose 2008 (zwei)

Zudem präzisierte das Unternehmen am Montagabend die bereits Anfang Oktober mitgeteilten Eckdaten. Die Software- und softwarebezogenen Serviceerlöse legten im dritten Quartal um 15% auf 1,99 (1,74) Mrd EUR zu. Auf Non-GAAP-Basis und bei gleichen Wechselkursen wird die Steigerungsrate mit 22% angegeben. Die Softwareerlöse stiegen um 7% auf 763 (714) Mio EUR.

Zudem präzisierte das Unternehmen am Montagabend die bereits Anfang Oktober mitgeteilten Eckdaten. Die Software- und softwarebezogenen Serviceerlöse legten im dritten Quartal um 15% auf 1,99 (1,74) Mrd EUR zu. Auf Non-GAAP-Basis und bei gleichen Wechselkursen wird die Steigerungsrate mit 22% angegeben. Die Softwareerlöse stiegen um 7% auf 763 (714) Mio EUR.

Die operative Marge wurde mit 22,2% (Vj 25,1%) beziffert. Auf Non-GAAP-Basis und ohne Berücksichtigung der Wechselkurseinflüsse lag sie bei 26,3%. Die operative Margen auf US-GAAP- wie auf Non-GAAP-Basis seien durch einmalige Aufwendungen zur Integration von Business Object von rund 14 Mio EUR belastet worden, hieß es weiter.

Webseite: http://www.sap.com -Von Dorothee Tschampa, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 29 725 114; dorothee.tschampa@dowjones.com DJG/dct/flf

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.