Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.08.2004 - 

USA-Geschäft trägt Früchte

SAP SI setzt seinen Wachstumskurs fort

Wie das Dresdner Unternehmen bekannt gab, stieg der Profit vor Zinsen und Steuern (Ebit) gegenüber dem Vorjahreszeitraum um knapp zwei Drittel von 8,3 Millionen auf 13,8 Millionen Euro. Der Nettoüberschuss betrug 8,9 Millionen Euro oder 25 Cent pro Aktie, das entspricht im Jahresvergleich einem Zuwachs um 78 Prozent. Der Umsatz kletterte um 32,2 Prozent von 65,5 Millionen auf 86,6 Millionen Euro. Bereinigt um die Erlöse der Schweizer Beratungsfirma SLI Consulting und des Berliner IT-Dienstleisters SPM Technologies Deutschland, die beide im zweiten Halbjahr 2003 übernommen wurden, legten die Einnahmen immerhin noch um 21 Prozent auf 79,2 Millionen Euro zu.

Im Detail verbuchte SAP SI einen Zuwachs der Service- und Beratungserlöse um 29,7 Prozent auf 72,9 Millionen Euro. Im Bereich Hosting/Application-Management stiegen die Einnahmen gegenüber dem Vorjahresquartal um 35,8 Prozent auf 10,4 Millionen Euro. Die seit 2001 aktive US-Tochter SAP SI America erzielte im Berichtszeitraum 9,4 Millionen Euro Umsatz, das entspricht einem Plus von 43,3 Prozent, währungsbereinigt sogar um 51,9 Prozent.

Im Kernmarkt Deutschland/ Schweiz gelang es den Dresdnern, den Umsatz um 31 Prozent auf 77,2 Millionen Euro zu erhöhen. SAP SI rechnet damit, dass sich der IT-Servicemarkt in den beiden Ländern auch in der zweiten Jahreshälfte nicht signifikant verbessert. In den USA wird dagegen eine anhaltend positive Entwicklung erwartet, teilte SAP SI mit.

Insgesamt bestätigte die SAP-Tochter ihre Ziele für das Jahr 2004. Der Dienstleister geht von einem Umsatzwachstum zwischen acht und zwölf Prozent gegenüber dem Vorjahr aus, die Ebit-Marge soll 14 bis 15 Prozent betragen. (mb)

Abb: Aufwärtstrend

Der SAP-SI-Gewinn legte überproportional zum Umsatz zu. Quelle: SAP SI