Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.09.2002 - 

Neues Preismodell soll Kosten bis zu 35 Prozent senken

SAP-Software wird für Mittelständler billiger

MÜNCHEN (mo) - Für seine Mittelstandssoftware "Mysap All-in-One" hat SAP die Preise gesenkt. Damit soll die Software auch preislich attraktiv werden. Die Walldorfer reagieren damit auf günstige Angebote der Konkurrenz.

Mit einem neuen Benutzer-Typ speziell für Anwender in mittelständischen Unternehmen reduziert SAP den Preis für seine Mittelstandssoftware. Die Preissenkung kann bis zu 35 Prozent betragen.

SAP berechnet die Lizenzgebühren für seine Software nach der Zahl der Benutzer. Dabei unterscheidet der Softwarehersteller unter anderem zwischen professionellen und Gelegenheitsnutzern. Für einen Professional User zahlt ein Unternehmen bei dem Flaggschiff-Produkt aus Walldorf, der betriebswirtschaftlichen Komplettlösung "Mysap.com", rund 3800 Euro. Für den neuen User-Typ "SMB Professional User" (SMB = Small and Medium Businesses = Mittelstand) werden dagegen 2500 bis 3300 Euro fällig - je nach Zahl der Benutzer.

Mit dieser Preisreduzierung kommt SAP schon fast in den Bereich seiner Software für kleine Unternehmen, "Business One", die unter anderem in Konkurrenz zum Beispiel zu den Programmen von Sage KHK treten soll. Für Business One werden Preise von 2500 Euro pro Benutzer genannt.

Die Preisreduzierung war für SAP unumgänglich, um gegen die Software der mittelständischen Anbieter von Unternehmenssoftware konkurrieren zu können. Recherchen der COMPUTERWOCHE zufolge ist die SAP-Software auch bei den Lizenzkosten oft teurer als die Lösungen von Mitbewerbern in diesem Segment.