Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.02.2001 - 

Spagat zwischen integriertem Paket und Best-of-Breed

SAP verkauft Mysap auch in Modulen

MÜNCHEN (gh/mo) - Strategiewechsel: Neben Mysap.com als umfassender betriebswirtschaftlicher Komplettlösung verkauft SAP künftig auch Teillösungen für Bereiche wie Kunden-Management und Analyse. Außerdem soll R/3 noch mindestens fünf Jahre weiterentwickelt werden.

"Unsere Kunden müssen künftig nicht mehr Gesamt-Mysap kaufen, sondern können sich die Teillösungen zusammenstellen, die sie benötigen", kündigt SAP-Vorstandssprecher Henning Kagermann im CW-Interview (siehe Seite 9) an. Damit ändert die Walldorfer Softwareschmiede zum zweiten Mal binnen rund eines Jahres ihre Strategie. Nachdem der Anbieter zunächst seine sämtlichen Anwendungskomponenten in Mysap.com zusammengefasst hat, wird diese nun wieder in sieben Einzellösungen aufgebrochen: Kundenbeziehungs-Management, Supply-Chain-Management, Product-Lifecycle-Management, Financials, Personalwirtschaft, elektronische Beschaffung und Business Intelligence. Bis Ende des Quartals, so ein Unternehmenssprecher, werden die Lösungen weltweit verfügbar sein.

Angesichts der neuen Strategie macht ERP-Analyst Helmuth Gümbel vom Beratungsunternehmen Strategy Partners modernen Realismus bei der SAP aus: "Rundum-Pakete sind hinderlich, wenn die Kunden schon andere Lösungen im Einsatz haben", kommentiert er.

Entwarnung gibt es dagegen für bestehende R/3-Anwender. "Wir werden R/3 weiterentwickeln und weiterpflegen", stellt Kagermann klar. R/3 wird zukünftig verkauft. Neuabschlüsse gab es unter anderem mit Eon und Rolls Royce. Ein SAP-Sprecher hatte vor einigen Wochen gegenüber der CW noch behauptet, dass R/3 an Neukunden nicht mehr abgegeben wird.