Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.10.2008

SAP versucht Stellenabbau zu vermeiden

WALLDORF (Dow Jones)--Die SAP AG will einen Stellenabbau vermeiden, kann aber aufgrund des unsicheren wirtschaftlichen Umfelds keine Garantie geben. Das sagte der Co-CEO Henning am Dienstag während einer Telefonkonferenz.

WALLDORF (Dow Jones)--Die SAP AG will einen Stellenabbau vermeiden, kann aber aufgrund des unsicheren wirtschaftlichen Umfelds keine Garantie geben. Das sagte der Co-CEO Henning am Dienstag während einer Telefonkonferenz.

Aufgrund des abrupt und überraschend zum Ende des dritten Quartal eingebrochenen Geschäfts hatte der Walldorfer Softwarekonzern Anfang Oktober ein internes Sparprogramm verabschiedet, durch das bis zum Jahresende Einsparungen von 200 Mio EUR erzielt werden sollen.

Das Sparprogramm umfasst unter anderem einen Einstellungsstopp sowie Einschränkungen bei Geschäftsreisen. "Wir werden alles tun, damit es bei diesen Maßnahmen bleibt," hatte Kagermann zuvor in einem Fernsehinterview gesagt.

Zu weiteren konkreten Maßnahmen wollte sich das Management am Dienstag nicht äußern. "Wir haben eine Reihe von Maßnahmen identifiziert," ergänzte Finanzvorstand Werner Brandt. Derzeit liefen die Verhandlungen mit dem Betriebsrat.

Webseite: http://www.sap.com/ -Von Dorothee Tschampa, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 29725 114; dorothee.tschampa@dowjones.com DJG/dct/brb

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.