Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.03.2010

SAP-Vorstände verdienen 2009 insgesamt knapp 10 Mio EUR mehr

WALLDORF (Dow Jones)--Der Softwarekonzern SAP hat für seine Vorstandsvergütung im vergangenen Jahr insgesamt knapp 10 Mio EUR mehr ausgegeben als noch 2008. Wie aus dem bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereichten Geschäftsbericht (20-F) von SAP hervorgeht, verdienten die Top-Manager um den inzwischen ausgeschiedenen Vorstandssprecher Léo Apotheker 2009 insgesamt rund 34,9 Mio EUR, nach etwa 25,1 Mio EUR im Jahr davor.

WALLDORF (Dow Jones)--Der Softwarekonzern SAP hat für seine Vorstandsvergütung im vergangenen Jahr insgesamt knapp 10 Mio EUR mehr ausgegeben als noch 2008. Wie aus dem bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereichten Geschäftsbericht (20-F) von SAP hervorgeht, verdienten die Top-Manager um den inzwischen ausgeschiedenen Vorstandssprecher Léo Apotheker 2009 insgesamt rund 34,9 Mio EUR, nach etwa 25,1 Mio EUR im Jahr davor.

Treiber war dabei die variable erfolgsabhängige Komponente, deren Wert von 14,8 Mio EUR auf rund 25 Mio EUR anstieg. Eine Sprecherin führte dies darauf zurück, dass SAP 2009 trotz Rückgängen am Ende besser abgeschnitten habe als ursprünglich erwartet.

SAP hatte in Folge des Zusammenbruchs von Lehman Brothers im September 2008 mit einer anhaltenden Nachfrageschwäche zu kämpfen, die dem Konzern im vergangenen Jahr rückläufige Erlöse und Gewinne bescherte und SAP erstmals in seiner Geschichte zu einem Stellenabbau zwang. Im laufenden Jahr werden aber wieder Zuwächse erwartet.

Apotheker war 2009 mit einer Gesamtvergütung von 6,7 Mio EUR wenig überraschend der Top-Verdiener im SAP-Vorstand. Im Februar 2010 hatte sich SAP von seinem Vorstandssprecher getrennt - der Schritt kam insofern überraschend, als dass Apotheker erst seit Juni 2009 alleiniger CEO von SAP gewesen war. Davor hatte er für etwas mehr als ein Jahr zusammen mit Henning Kagermann als Co-CEO den Walldorfer Konzern geleitet.

Seit dem Weggang von Apotheker hat SAP wieder eine Doppelspitze, die von Vertriebsvorstand Bill McDermott und Jim Hagemann Snabe, der im Vorstand für die Produktentwicklung verantwortlich ist, gebildet wird.

Webseite: www.sap.com -Von Philipp Grontzki, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 29725 107, philipp.grontzki@dowjones.com DJG/phg/jhe Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.