Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.10.2006

SAP wächst wieder zweistellig

Worüber Shai Agassi auf der SAP-Technik-Konferenz Tech Ed noch nicht reden wollte, ist nun publik geworden: Im dritten Quartal 2006 (Juli bis September) konnte der Konzern seine Lizenzumsätze um 17 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal erhöhen - auf 691 Millionen Euro.

Der sich aus Softwarelizenzen und Wartung ergebende Erlös betrug in den Monaten Juli bis September 1,6 Milliarden Euro. Im gleichen Quartal 2005 belief sich der Produktumsatz auf 1,4 Milliarden Euro. Der Gesamtumsatz im dritten Quartal, inklusive der von SAP erbrachten Services, betrug 2,245 Milliarden Euro, das sind elf Prozent mehr als 2005.

In der EMEA-Region konnte SAP um 14 Prozent zulegen - der Lizenzumsatz erhöhte sich hier auf 301 Millionen Euro. Davon entfiel ein Großteil, nämlich 117 Millionen Euro, auf Deutschland, damit stieg SAPs Softwareumsatz hierzulande um magere drei Prozent an.

SAPs Betriebsergebnis stieg im dritten Quartal 2006 auf 583 Millionen Euro am - 13 Prozent mehr als im Vorjahresquartal. Gleichzeitig erhöhte sich die operative Marge um 0,3 Prozentpunkte auf 26 Prozent.

So erwarten die Walldorfer für das Gesamtjahr 2006 ein Wachstum des Produktumsatzes von 13 bis 15 Prozent. Dabei sollen die Erlöse aus dem Verkauf von Software zwischen 15 bis 17 Prozent zulegen. Bei der Marge rechnet SAP mit einem maximalen Anstieg von einem Prozentpunkt gegenüber dem Vorjahr (28,3 Prozent). RW