Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.10.2007

SAP will Ausschüttungsquote 2008 und 2009 bei 30% halten - BöZ

FRANKFURT (Dow Jones)--Die SAP AG hält trotz des beabsichtigten Kaufs des französischen Wettbewerbers Business Objects an ihrer Dividendenpolitik fest. "Die Höhe unserer Gewinnausschüttung ist ertragsabhängig. Daran wird sich nichts ändern", sagte SAP-Finanzvorstand Werner Brandt der "Börsen-Zeitung" (BöZ - Freitagausgabe). Der Softwarehersteller orientiert sich Brandt zufolge sowohl im laufenden Jahr als auch 2008 und 2009 dabei an einer Ausschüttungsquote von 30%.

FRANKFURT (Dow Jones)--Die SAP AG hält trotz des beabsichtigten Kaufs des französischen Wettbewerbers Business Objects an ihrer Dividendenpolitik fest. "Die Höhe unserer Gewinnausschüttung ist ertragsabhängig. Daran wird sich nichts ändern", sagte SAP-Finanzvorstand Werner Brandt der "Börsen-Zeitung" (BöZ - Freitagausgabe). Der Softwarehersteller orientiert sich Brandt zufolge sowohl im laufenden Jahr als auch 2008 und 2009 dabei an einer Ausschüttungsquote von 30%.

Mit Blick auf die Finanzierung der Übernahme von Business Objects sagte Brandt der Zeitung, dass SAP eine Kreditlinie zwischen 2 Mrd und 2,5 Mrd EUR zur Verfügung stehe. Diese wolle das Walldorfer Unternehmen aber bis Ende 2009 zurückführen.

Webseite: http://www.sap.com DJG/ces/brb

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.