Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.07.1998

SAS-Chef: Laissez-faire statt Kontrolle

SAN MATEO (IDG) - Jim Goodnight, Mitbegründer des Softwarehauses SAS Institute, bleibt trotz eines geschätzten Vermögens von 2,6 Milliarden Dollar bescheiden. Auf die Frage, wie es ihm gelungen sei, SAS zum achtgrößten Softwarehaus der Welt zu machen, erklärte Goodnight: "Indem ich unsere Manager ihre Organisationen weitgehend selbständig führen lasse."

Die Softwareschmiede arbeite wie ein Verbund von unabhängigen Kleinunternehmen. Mitbegründer Goodnight schalte sich nur bei Streitigkeiten als Schlichter ein - und selbst diese Rolle übernehme er nur ungern. Unternehmensinsider lächeln über diese Selbstdarstellung, gilt Goodnight doch intern als knallharter Geschäftsmann, der seine Länderorganisationen akribisch beobachtet.