Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.02.1993 - 

Wolf-Michael Kaehler, Werner Schulte

SAS - Eine anwendungsorientierte Einfuehrung

Das Statistical Analysis System (SAS) ist ein Softwarepaket zur Informationsverarbeitung und statistischen Datenanalyse. Das Programm hat in der Industrie einen aehnlich hohen Stellenwert wie das Konkurrenzprodukt SPSS im wissenschaftlichen Bereich.

Am Beispiel einer empirischen Untersuchung ueber die Studienortwahl Bremer Abiturienten, an der ueber 390 Studenten und Studentinnen teilgenommen haben, legen die Autoren eine problembezogene Einfuehrung in SAS vor. Die Darstellung ist so aufgebaut, dass keinerlei Kenntnisse der elektronischen Datenverarbeitung zum Verstaendnis des Buches erforderlich sind. Dafuer sollte der Leser Grundkenntnisse in Statistik mitbringen.

Die ersten 20 Seiten behandeln neben dem grundsaetzlichen Leistungsumfang von SAS auch die ersten Schritte zur Vorbereitung einer Datenanalyse. Dabei geht es um Kodeplaene, Skalenniveaus der zu messenden Merkmale, Moeglichkeiten der Strukturierung von Daten und die Kodierung fehlender Werte. Auf dieser recht theoretischen Grundlage werden dann die einzelnen SAS-Komponenten zur Auszaehlung von Haeufigkeiten und ihrer Umsetzung in differenzierte Ergebnisse dargestellt.

Im einzelnen geht es um die Einrichtung einer SAS-Datei mit saemtlichen Anweisungen zur Eingabe unterschiedlicher Variablen, die Protokollierung von Daten und schliesslich um die Verarbeitung von SAS-Dateien mit Anweisungen der Datenbank-Abfragesprache SQL. Weitere Schwerpunkte stellen die tabellarische Ausgabe von Haeufigkeitsverteilungen, die Darstellung von Ergebnissen in horizontalen und vertikalen Balkendiagrammen sowie in Block-, Kreis- und Sterndiagrammen dar.

Fuer Fragen ueber Beziehungen zwischen Variablen dient ein Kapitel, das die von SAS berechenbaren Assoziationsmasse fuer nominalskalierte und ordinale Variablen sowie die Funktionen zur Regressionsanalyse erlaeutert. Das Softcover ist didaktisch gut aufgebaut und durch den staendigen Bezug zu dem praktischen Beispiel vergleichsweise einfach nachzuvollziehen. Ein Literaturverzeichnis und ein sinnvoller Index runden das Lehrbuch ab.