Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.12.1992 - 

Strategie lautet Desktop-Orientierung

SAS Institute bringt neue Produkte unter Windows 3.1

MÜNCHEN (CW) - Die SAS Institute Inc., Cary, North Carolina, hat eine Reihe von Produkten unter Windows 3.1 vorgestellt. Insgesamt sechs Werkzeuge für Entwickler und Endanwender am Desktop wurden völlig neu entwickelt. Andere Produkte standen zuvor bereits unter IBMs OS/2-Betriebssystem, Version 1.3, zur Verfügung.

Rund 690 Beta-Tester, so hat die CW-Schwesterpublikation "Computerworld" erfahren, sind gegenwärtig damit beschäftigt, die neuen Windows-Produkte zu prüfen. Dazu zählen unter anderem ein Spreadsheet-Paket, objektorientierte Werkzeuge zur Erstellung von Executive Information Systems (EIS) und ein Grafik-Tool für die Datenanalyse. Der Auslieferungszeitpunkt ist für Anfang nächsten Jahres festgelegt.

Nach Mitteilung der Heidelberger SAS-Niederlassung läuft inzwischen auch das Softwarepaket "SAS System" unter Windows. Das Produkt für die unternehmensweite Informationsgewinnung und Präsentation, von SAS als "Information Delivery System" vermerktet, kommt hardware- und branchenübergreifend in Projekt- und Unternehmensplanung, Controlling, Statistik und Marktforschung, Qualitätssicherung sowie EIS zum Einsatz. SAS System unter OS/2, Version 2.0, wurde in diesen Tagen an Beta-Tester ausgeliefert. Unix- und Windows-NT-Versionen sollen im nächsten Jahr folgen.

Gegründet unter anderem von Statistik-Professor James Goodnight, hatte sich SAS Institute 1976 mit dem "Statistical Analysis System" für IBM-Mainframes unter MVS einen Namen gemacht.

Noch heute bemüht sich das Unternehmen darum, das Vorurteil aus der Welt zu schaffen, SAS könne allein auf dem Gebiet der Statistiksoftware Qualitätsprodukte vorweisen. Inzwischen haben die Softwerker 28 verschiedene Produkte für 20 Betriebssystem-Umgebungen im Angebot.