Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.04.2007

SATA-Raid bis 11 TB

Die SATA-Raid-Systeme von Lynx bieten bis zu elf Terabyte Speicherplatz. Sie sind vor allem für kleine und mittlere Unternehmen mit großem Datenvolumen gedacht.

Von Dr. Thomas Hafen

Unter der Fachhandelsmarke Lynx bietet der zu Transtec gehörende Storage-Disti Triple Stor ab sofort eine neue Storage-Produktlinie für kleine und mittlere Unternehmen an. Die externen Raid-Systeme fassen bis zu elf Terabyte Speicher.

Die Storage-Systeme sind mit Ultra320 SCSI, Fibre Channel oder iSCSI Anschlüssen verfügbar. Bestellbar sind Gehäuse mit 8, 12 oder 15 Festplatteneinschüben.

Für Leistung sorgen IOPS-315- oder -331-Prozessoren von Intel mit einem Gigabyte ECC-Cache. Die Raid-Storage-Systeme können lokal an bis zu zwei Server oder im Netzwerk an maximal 32 Hosts angeschlossen werden. Bei der Speicherung großer Dateien erreichen die Systeme eine Datenrate von bis zu 350 Megabyte in der Sekunde. Im realen Datenbankbetrieb sind 500 bis 1.000 Zugriffe pro Sekunde möglich.

Eine präventive Datenmigration soll Ausfallzeiten durch defekte Festplatten minimieren. Dazu überwachen die Storage-Systeme ständig die S.M.A.R.T-Parameter aller Festplatten. Werden Grenzwerte überschritten, beispielsweise bei defekten Blöcken oder ECC-Fehlern, migriert das System alle Daten automatisch auf eine fehlerfreie Festplatte. Das defekte Speichermedium wird aus dem Raid-Verbund entfernt.

Die Raid-Storage-Systeme von Lynx sind ab sofort bestellbar. Der unverbindliche Verkaufspreis liegt zwischen 2.998 und 5.098 Euro.