Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.05.1975

Satire

Riesen-Produktionsstraßen haben die Papiermenschen gebaut, - für Endlospapier in Mehrfachsätzen mit Formulardruck in Mehrfarbenausführung. Millionen-Investitionen.

Und dann erfindet IBM den 3800-Drucker, der damit ein Ende machen soll. Elektrofotografisch (klingt sehr beeindruckend) wird auf normalem blankem Einfachpapier gedruckt. Formularmasken werden dabei eingeblendet. Wird eine "Kopie" gebraucht, druckt man die halt gleich mit, ebenfalls im Verkleinerungsformat. Spielt bei der Geschwindigkeit doch keine Rolle. 755 000 Zeilen/Stunde. Heiliger Sebastian! Am besten man schließt den Papierwolf gleich online an. Real Time-Verarbeitung.

Fragt IBM: Wer braucht heute eigentlich noch Kopien? Kundeninformationssysteme, Bildschirm am Arbeitsplatz, aktenlose Sachbearbeitung. Papier ist doch von gestern.

Trauerwein freut sich über IBM's Rache. Nach dem sagenhaften Anstieg der Papierkosten müßte jetzt die Nachfrage zusammenbrechen, müßten die Preise purzeln!

Indes, wer kann schon 30 000 Mark Monatsmiete bloß für 'nen Drucker zahlen? Und so bleibt alles nur Traum, nur Vision. Die Papierlieferanten werden immer fetter. Aber nachts haben sie Alpträume.

mfg .

Sebastian Trauerwein, Abt, EDV und Org.