Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Satire/CW-Wert

07.06.1996

Nun wissen wir also definitiv, was viele von uns schon immer ahnten: Das meistgenutzte Paßwort heißt - "Paßwort". Auf Platz zwei folgt - ähnlich einfallsreich - "Paß". Die "Liebe" schaffte ebenfalls den Sprung aufs Treppchen. Es wäre wahrscheinlich ungerecht, diese Ergebnisse zum Gegenstand eines Beitrags über die Phantasielosigkeit der Deutschen zu machen. Für viele ist der PC nun einmal kein Fetisch, sondern lediglich ein Arbeitsgerät, das auf Anweisung bestimmte Funktionen ausführt - so Gott will. Eine bessere Schreibmaschine eben, und für die IBM-Kugelkopf brauchte man schließlich auch kein Paßwort. Möglich ist jedoch auch, daß Legionen von Power-Usern schlicht und einfach nicht wissen, wie sie ihr Paßwort ändern können. Zu gerne würden sie sich allmorgendlich mit "Marilyn", "Basler" oder "Schweinshaxe" anmelden, doch immer wenn sie es versuchen, versagt ihnen die Schreibmaschine den Dienst. So übernehmen sie den vom User-Support festgelegten Dummy-Begriff in der Hoffnung, daß darauf niemand kommen möge - und falls doch, könnte man das "Paßwort" immer noch als geniale Finte zur Irritation des Eindringlings verkaufen. Geradezu abenteuerlich mutet eine dritte These an - wir wagen sie trotzdem: Millionen deutsche Anwender wissen überhaupt nicht, daß ein Paßwort gar nicht zwangsläufig "Paßwort" heißen muß! Man hat es ihnen nicht gesagt. In ihrer Freizeit häkeln diese Anwender Bildschirmschoner und fragen sich, warum die Kollegen immer drüber lachen ...