Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.06.1996

Satire/CW-Wert

Deutschlands auflagenstärkste Tageszeitung ist nun auch im Internet zu finden - "Bild Online" lockt ihre Leser ins Netz der Netze. Unter www.bild.de findet der sensationsgierige Leser Web- Seiten mit allem, was derzeit angesagt ist: Frames, Java-Scripts, Shockwave-Animationen. Inhaltlich unterscheidet sich die Online- Ausgabe nur in Teilen von der Print-Variante. Netzgeflüster über Internet Relay Chat (IRC), Bingo Online und Links auf interessante Webseiten nach dem Motto "Links total - Sport, Sex, Musik". Und alles wird natürlich auch archiviert - schön, wenn man auch in einem Jahr noch nach Headlines suchen kann wie "Skandal um nackte Spieler - Sie wollten nur in die Sauna". Fragt sich nur, ob das Online-Fieber in Deutschland schon die Leserschaft der Bild erreicht hat. Sitzen da wirklich Leute im Unterhemd mit der Bierflasche in der Hand abends vorm PC und surfen? Oder gar morgens um halb sechs vor der Schicht? Zumal ja niemand so günstig ins Netz kommt, daß nicht die Papierausgabe billiger wäre. Da liegt die Vermutung nahe, daß die Hamburger auf eine ganz neue Leserschaft aus sind: all jene, die morgens in der U-Bahn oder Firma ziemlich Bild-rot anlaufen würden, wenn sie mit dem Blatt unterm Arm gesehen würden. Ach übrigens: Eine Frage, die Sie sich vielleicht schon oft gestellt haben, beantwortet Ihnen der Leser- Service von Bild Online gleich auch noch: Warum dauert das Laden der Seiten manchmal so lange? Antwort: Ihr Provider ist eventuell nicht optimal an das Internet angebunden.