Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.09.1996

Satire/CW-Wert

Wir haben uns alle getäuscht in Larry Ellison. Er ist nicht der knallharte Manager, für den wir ihn hielten. Auch das Bild vom pragmatisch handelnden Visionär, der die Konkurrenz mit revolutionären Ideen und einer ausgeklügelten Strategie an die Wand drückt, entspricht nicht dem Naturell dieses Mannes. Zwar trifft es zu, daß der Oracle-Chef alle Hebel in Bewegung setzt, um den NC in den privaten Haushalten zu plazieren. Die wahren Beweggründe dieses Handelns aber blieben uns bislang verborgen. Spätestens seit dem IDC-Forum in Paris jedoch ist klar: Larry hat alles nur für seine Mutter getan.

Als der Manager dort eine Multimedia-E-Mail-Anwendung auf seinem NC zeigte, wies er darauf hin, daß die Bedienung so einfach sei, daß selbst seine Mutter damit umgehen könne. Auf die Frage, ob Oracle auch eigene Studien zu den Marktchancen der NCs angestellt habe, antwortete der Manager: "Ich habe meine Mutter gefragt." Besonders gefielen Mrs. Ellison offenbar die Live-Videos ihres Sprößlings, die sie mit Hilfe des Netzwerk-Computers auf ihren Fernseher zaubern lassen konnte. Doch Larry denkt natürlich nicht nur an seine Mutter. Nein, alle einsamen Mütter dieser Welt sollen einen NC bekommen und künftig multimediale Post von ihren Lausbuben in der Ferne empfangen können. Für die kaufkräftigen Söhne (und Töchter) ist die Botschaft klar: Der NC ist das ideale Muttertagsgeschenk.