Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.05.1995

Schach den Dinos - Der Weg in die Welt der offenen Systeme

Wilfried Koehler-Frost, Erich Schmidt Verlag, Berlin 1994, 128 Seiten, 76 Mark

Wilfried Koehler-Frost uebertraegt die Kernaussagen der juengsten Management-Theorien auf den Umgang mit Informationstechnologien. "Schach den Dinos" bedeutet dabei die Entwicklung von IT- Strategien, die ohne Mainframes auskommen und die Forderung moderner Management-Lehren nach flexiblen, schlanken und schnellen Unternehmen auf seiten der DV-Ressourcen umsetzen; "Lean Management" auf Unternehmensebene wird zum "Lean Computing" bei den Hard- und Softwarestrategien.

Das Buch zeigt Wege auf, wie die IT-Technik zum Gelingen der geforderten Strukturveraenderungen beitragen kann. Dazu beschreibt der Autor zunaechst die Notwendigkeit, sich an schnell wandelnde Marktverhaeltnisse anzupassen beziehungsweise die Faehigkeiten dazu aufzubauen.

Im zweiten Schritt zeichnet er den Wandel der DV-Branche vom Verkaeufer- zum Kaeufermarkt nach und erhebt Unix mit all seinen Derivaten als "Saeule der Offenheit" zur ultimativen Mainframe- Alternative.

Ein eigenes Kapitel widmet er der Rolle der Informationsverarbeitung als kritischem Erfolgsfaktor im Wettbewerb und der Verantwortung des IT-Managers fuer den enstprechenden Wandel in den Koepfen der Mitarbeiter und den vorhandenen DV-Strukturen. Handfeste Informationen birgt der Titel vor allem im Zusammenhang mit dem Abgleich von Kosten und Nutzen, die der Schachzug gegen die Dinosaurier im Hardwarepark mit sich bringt.

Anliegen des Hardcovers ist es, dem gegenueber einer neuen Sichtweise noch zoegernden IT-Manager Handlungsanstoesse fuer Veraenderungen zu geben. Leser, die sich bereits auf dem Weg in die offene Welt befinden, will es mit entsprechenden Argumenten in ihrer Strategie bestaerken. Den "Protagonisten des Zentralismus und der Grossrechnerarchitekturen" will es vermitteln, dass es auch anders geht.